← zurück zur Namenssuche

Namensbedeutung Leander

Leander m
Mann des Volkes
Herkunft
altgriechisch
Bedeutung
Leander, ein männlicher Vorname, der aus dem Altgriechischen kommt. Dort heißt der Name ursprünglich Leandros. Weitere Varianten sind in Italien, Spanien und portugiesisch sprechenden Ländern Leandro, in Frankreich Léandre und Londar in Russland. Als weibliche Version ist der Name als Leandra üblich. Auch als Kurzform von Alexander ist Leander eine Möglichkeit. Bekannt ist der Name Leander aus der alten griechischen Mythologie. Die Sage erzählt von einem unglücklichen Liebespaar, Hero und Leander. Die schöne Priesterin Hero hatte einen Geliebten namens Leander. Der Jüngling schwamm Nacht für Nacht zu ihr in ihr Heim über den Hellespont. In einer unglücklichen Nacht ertrank Leander und Hero stürzte sich vor lauter Schmerz über den Tod des Geliebten aus einem Turm. Keine wirklich schöne Geschichte für die Namensgebung eines Kindes. Schaut man jedoch auf die genaue Übersetzung und damit auf die Bedeutung des Namens Leander, sammelt der wohlklingende Jungenname sofort Pluspunkte. Leos wird mit ‚Volk‘ übersetzt und aner mit ‚der Mann‘, zusammengesetzt ‚der Volksmann‘. Die oft hergeführte Übersetzung als Löwenherz ist linguistisch nicht richtig. Ebenfalls als Familienname ist Leander gebräuchlich. Zwar werden in Deutschland regelmäßig Jungen Leander genannt, in der Rangliste der beliebtesten Jungennamen war Leander jedoch noch nie in den Top 100.
Namenstag
13. März, 27. Februar
Berühmte Namensträger
Leander Haußmann (Regisseur)
Leander Winkels (Autor)
Vorherige Namen:
weitere Namen:

Mehr zu Vornamen