← zurück zur Namenssuche

Namensbedeutung Kristina

Kristina w
Die Christin, Anhängerin Christi
Alternative Schreibweise:
Christina
Herkunft
griechisch
Bedeutung
Kristina ist die nordische Variante von Christina beziehungsweise Christine. Auch in seiner Bedeutung gibt es keinen Unterschied, Kristina wird ebenfalls mit „Anhängerin Christi“ oder nur „Christin“ übersetzt. Der Vorname Christina geht auf das altgriechische Wort „christianós“ zurück und kann mit „christlich“ übersetzt werden, dessen eigentlicher Ursprung geht aber auf das hebräische Wort „moschiach“ zurück, was mit „der Gesalbte“ übersetzt wird. Die männliche Form heißt Christian oder Kristian. Gängige Spitznamen für Kristina sind Krissi, Tina, Tini oder auch Kris. In Deutschland sind die Namen Kristina oder Christina seit 1945 beliebt und waren in den 80er und 90er Jahren unter den beliebtesten Mädchennamen. Eine bekannte deutsche Musikerin ist Kristina Dörfer, die unter anderem mit der Castingband Nu Pagadi Charterfolge feierte und auch danach als Solokünstlerin mit „Room for More“ in den europäischen Charts vertreten war. Dieser Song war auch in den TV-Spots des Automobilherstellers Skoda für das Modell „Roomster“ zu hören. Inzwischen ist Dörfer auch immer wieder im deutschen Fernsehen als Schauspielerin zu sehen. Eine weitere bekannte deutsche Namensträgerin ist die Bahnradfahrerin Kristina Vogel. Sie hat bei den Olympischen Spielen in London 2012 mit ihrer Kollegin Miriam Welte die Goldmedaille im Teamsprint gewonnen.
Namenstag
13. Februar, 24. Juli, 26. August, 6. November, 15. Dezember
Berühmte Namensträger
Kristina Dörfer (Musikerin)
Kristina Vogel (Bahnradfahrerin)
weitere Namen:

Mehr zu Vornamen