← zurück zur Namenssuche

Namensbedeutung Jacqueline

Jacqueline w
Gott möge schützen
Alternative Schreibweise:
Schaklin
Verwandte Namen:
Herkunft
hebräisch
Bedeutung
Jacqueline ist die weibliche und französische Form von Jakob. Der Name kommt aus dem Hebräischen und bedeutet „Gott möge schützen“. In Bezug auf Jakob spricht man allerdings auch vom „Fersenhalter“, denn im Alten Testament wurde er als Zwillingsbruder von Esau geboren. Um jedoch als erster das Licht der Welt zu erblicken, so heißt es, hielt Jakob die Ferse seines Bruders fest. In Deutschland taucht der Name Jacqueline bereits seit den 1960er Jahren in den Hitlisten der deutschen Vornamen auf. 1994 reichte es dann für die Top 10. Zehn Jahre später werden aber kaum noch Mädchen Jacqueline genannt. Das geht aus den Statistiken von Hobbynamensforscher Knud Bielefeld zurück. Jahr für Jahr sammelt er dafür Geburtsanzeigen deutscher Standesämter und wertet diese aus. Im Deutschen gibt es außerdem die Schreibweise Jaqueline. 2013 wurde sogar die ungewöhnliche Schreibweise „Schaklin“ zugelassen, da sich auch diese Variante an die allgemeinen Rechtschreibregeln hält. In den 1960er Jahren wurde Jaqueline Kennedy First Lady der Vereinigten Staaten von Amerika. Unter dem Namen „Jackie Kennedy“ wurde die Präsidentengattin zu einer Stilikone. Einige Jahre nach der Ermordung ihres Ehemannes und Präsidenten John F. Kennedy heiratete sie den griechischen Milliardär Aristoteles Onassis, von da an wurde sie nur noch „Jackie O.“ genannt.
Namenstag
8. Februar, 3. Mai, 10. Juni, 25. Juli, 23. Oktober, 10. August, 26. Januar, 31. Januar
Berühmte Namensträger
Jacqueline Kennedy Onassis (Stilikone)
Vorherige Namen:
weitere Namen:

Mehr zu Vornamen