← zurück zur Namenssuche

Namensbedeutung Imke

Imke b
Die fleißige Biene
Herkunft
friesisch
Bedeutung
Der weibliche Vorname Imke überrascht. Gefühlt scheint er ein sehr seltener und außergewöhnlicher Name zu sein. Der Blick auf die Namenshitliste von Hobbynamensforscher Knud Bielefeld erzählt aber eine andere Geschichte. Seit Anfang der sechziger Jahre hält sich Imke wacker in den Namenscharts. Ihren Höhepunkt markierte sie im Jahr 1974. Da erreichte Imke sogar Platz 54. Der Name Imke ist friesischen Ursprungs. Er ist die weibliche Variante des Namens Imko. Gleichzeitig ist Imke aber auch die Kurzform für alle germanischen Namen die mit Irm beginnen, wie zum Beispiel Irmgard oder Irmtraud. Für die Bedeutung des Namens wird demnach das althochdeutsche Wort irmin übersetzt. Es heißt so viel wie „allumfassend“. Da dem Namen Imke aber auch die Nähe zu der Imme, Bienen die von einem Imker gehalten werden, zugesprochen wird gilt auch die Bedeutung „die fleißige Biene“. Eine bekannte Persönlichkeit mit diesem Namen ist die deutsche Schauspielerin Imke Brügger. Sie verkörpere viele Jahre die Rolle der Rebecca Mattern in der deutschen Daily-Soap „Unter uns“. Aber auch die deutsche Degenfechterin Imke Duplitzer hört auf diesen Mädchennamen. Der Name Imke wird übrigens in den Niederlanden auch an Jungen vergeben.
Namenstag
19. Februar, 20. März, 16. Juli, 20. September, 3. Oktober, 11. Oktober
Berühmte Namensträger
Imke Brügger (deutsche Schauspielerin)
Vorherige Namen:
weitere Namen:

Mehr zu Vornamen