← zurück zur Namenssuche

Namensbedeutung Horst

Horst m
Der Mann aus dem Wald
Herkunft
altgriechisch, altenglisch
Bedeutung
Der männliche Vorname Horst war Anfang des letzten Jahrhunderts ein echter Modename. Im Jahr 1934 markierte der Namen seinen absoluten Höhepunkt. Er war Platz 1 in der Namenshitliste mit den 200 beliebtesten Jungennamen. Erstellt wurde diese Liste vom Hobbynamensforscher Knud Bielefeld. Er erforschte die aktuellen Lieblingsnamen der Deutschen anhand der Geburtsmeldungen in den Standesämtern. Er pflegte die Statistik aber auch zurück bis ins Jahr 1890. Der Name Horst legte demnach eine beeindruckende Karriere hin. Er stieg erst 1905 ein, um dann ganz langsam die Namensspitze zu erobern. Die Popularität des Namens hatte vermutlich damit zu tun, dass der Name in Adelskreisen sehr beliebt war. Horst ist ein althochdeutscher Name und vermutlich eine Ableitung des Wortes hurst (das Gebüsch, das Unterholz). Im übertragenen Sinne spricht man dann bei Horst von „dem Mann aus dem Wald“. Es gibt aber auch die Theorie, Horst stamme von dem altenglischen Namen Horsa ab. Dieser war laut Überlieferung durch eine Sage der Anführer der ersten germanischen Siedler in England. Übersetzt heißt es dann „das Pferd“. Ein bekannter Namensträger ist der deutsche TV-Koch Horst Lichter. Aber auch der deutsche Politiker Horst Seehofer gehört zu den prominenten Gesichtern mit diesem Namen.
Namenstag
12. Oktober, 13. Juli
Berühmte Namensträger
Horst Lichter (TV-Koch)
Horst Seehofer (deutscher Politiker)
Vorherige Namen:
weitere Namen:

Mehr zu Vornamen