← zurück zur Namenssuche

Namensbedeutung Helga

Helga w
Die Geheilte
Verwandte Namen:
Herkunft
altnordisch
Bedeutung
Der weibliche Vorname Helga markierte Anfang des letzten Jahrhunderts seinen Höhepunkt. Im Jahr 1930 landete er auf dem ersten Platz der Namenshitliste mit den 200 beliebtesten Mädchennamen. Aber auch in den Jahren zuvor war Helga schon auf Spitzenkurs. Dabei ist sie erst um 1900 in der Namenshitliste aufgetaucht. Vorher war Helga anscheinend wenig beliebt. So ähnlich geht es dem Namen heute allerdings auch. Helga ist nämlich seit den siebziger Jahren nicht mehr in der Vornamenshitparade vertreten. Der Name Helga ist ein altnordischer Name und die weibliche Form des Namens Helge. Abgeleitet wurde der Name von den Worten hailac (gesund) und heilarg welches übersetzt „heilig“ heißt. Im übertragenen Sinne spricht man bei Helga allerdings von „der Geheilten“ oder von „ der Gesunden und Glücklichen“ (siehe auch Helge). Die russische Variante von Helga ist übrigens Olga. Eine berühmte deutsche Namensträgerin ist die deutsche Schauspielerin Helga Feddersen gewesen. Sie wurde berühmt durch ihre Rollen, in denen sie die naive Ulknudel mimte. Mit dem Comedian Dieter Hallervorden nahm die gebürtige Hamburgerin das unvergessliche Duett „Die Wanne ist voll“ auf. Der Song, der eine Parodie auf den Grease-Hit „You’Re The One That I Want“ war, wurde zum absoluten Kassenschlager. Und machte Helga Feddersen, die schon seit frühester Jugend gegen verschiedene Krebstumore kämpfte, unvergessen.
Namenstag
7. Mai, 8. Juni, 11. September
Berühmte Namensträger
Helga Feddersen (deutsche Schauspielerin)

Mehr zu Vornamen