← zurück zur Namenssuche

Namensbedeutung Hans

Hans m
Gott ist gnädig/gütig
Herkunft
hebräisch
Bedeutung
Hans ist ein traditioneller männlicher Vorname und zählte von Ende des 19. bis Mitte des 20. Jahrhunderts zu den beliebtesten Vornamen in Deutschland überhaupt. Er war nicht nur regelmäßig unter den Top 3 der populärsten Namen, sondern setzte sich extrem häufig sogar an die Spitze der Namens-Hitparade. Diese Popularität sank seit Ende der 1950er Jahren jedoch stetig, so dass er heutzutage kaum noch eine Rolle in den Beliebtheits-Statistiken spielt und es nicht einmal mehr bis unter die ersten 200 der am häufigsten vergebenen Jungennamen schafft. Hans ist eigentlich eine von vielen Varianten des Namens Johannes. Neben Hans sind im Deutschen zum Beispiel auch Jannis, Janosch oder Johi weitere Alternativen. Hasko, Jens und Jenke sind friesische, Hanke, Hanno, und Jan niederdeutsche Varianten. Auch außerhalb von Deutschland gibt es länderspezifische Versionen für den Namen Johannes. Hans, Johannes und Co. setzen sich allesamt zusammen aus den Worten hebräischen Begriffen ‚jahwe‘ und ‚chanan‘. Der Begriff ‚jahwe‘ ist im Prinzip der hebräische Name für Gott, ‚chanan‘ wiederum kann mit ‚begünstigen‘ oder ‚gnädig sein‘ übersetzt werden. Somit steht der Name Hans wörtlich für den Ausdruck ‚Jahwe ist gnädig‘, ‚Jahwe ist gütig‘ oder allgemein und religionsunabhängig gesprochen für ‚Gott ist gnädig‘.
Namenstag
24. Juni, 27. Dezember
Berühmte Namensträger
Hans Christian Andersen (dänischer Schriftsteller)

Mehr zu Vornamen