← zurück zur Namenssuche

Namensbedeutung Guido

Guido m
Mann aus dem Wald
Herkunft
altdeutsch
Bedeutung
Der männliche Vorname „Guido“ wird gern in österreichischen, italienischen und deutschen Familien vergeben. Er stammt von dem Namen „Withold“ ab und setzt sich im Altdeutschen aus „wit“ , „wid“ oder „widu“, was so viel wie „Wald“ bedeutet, zusammen und aus dem Wort „hold“, das „Mann“ bedeutet. „Withold“ bedeutet demnach „Mann aus dem Wald“ und wurde in viele romanische Sprachen transportiert bis auch „Guido“ entstand. In den USA gibt es einen Stereotypen namens „Guido“. Ein „Guido“ ist ein italienischstämmiger Amerikaner der Arbeiterklasse, der übertrieben viel Wert auf sein Äußeres legt. Er geht regelmäßig ins Fitnessstudio und ins Solarium, trägt enge Hosen, Muskelshirts, gegeltes Haar, viel Schmuck und Lederjacke. Es gibt bereits für Frauen des gleichen Typs den Namen „Guidette“. Durch MTV-Sendungen wie „Jersey Shore“ wurde dieser Begriff populär. Weitere Varianten des Namens „Guido“ sind „Guide“, „Guidobald“ oder „Guidobaldo“ und „Guidon“. Im Litauischen gibt es noch die Formen „Gvidas“ und „Gvidonas“ und im Französischen „Guy“. Es gibt eine Vielzahl an Monarchen mit dem Namen „Guido“, beispielsweise Guido von Lusignan, um 1200 der König von Jerusalem. Guido Cantz ist deutscher Moderator und Autor.
Namenstag
30. März, 31. März, 04. Mai, 12. September
Berühmte Namensträger
Guido von Lusignan (König von Jerusalem)
Guido Cantz (deutscher Moderator und Autor)
Guido Maria Kretschmar (deutscher Modedesigner)
Vorherige Namen:

Mehr zu Vornamen