← zurück zur Namenssuche

Namensbedeutung Gesa

Gesa w
die starke Speerkämpferin, die Vertraute
Alternative Schreibweise:
Gesine
Verwandte Namen:
Herkunft
germanisch
Bedeutung
Gesa ist die eine friesische Kurzform des alten deutschen weiblichen Vornamens Gertrud. Der Name bedeutet so viel wie „die starke Speerkämpferin“ oder „die Vertraute“. Die Herkunft des Namens sind die germanischen Worte „ger“ für Speer und „drud“ für „Zauberin“ oder „trud“ für „Kraft“ oder „lieb“. Einer der Namenstage ist der Gedenktag der heiligen Gertrud von Nivelles am 17. März. Sie wird als Schutzpatronin der Reisenden und Pilger, der Amen und Witwen verehrt. Später kam ein weiterer Gedenktag hinzu, (15. oder 17. November) an dem die heilige Gertrud von Helfta oder auch Gertrud die Große verehrt wird. Sie war eine bedeutende Theologin und Mystikerin im 14- Jahrhundert. Als christliche Mystikerin hatte sie Erscheinungen des jungen Jesus Christus, diese vertieften ihren Glauben. Auch ihre literarischen Werke nahmen immer wieder Bezug auf diese halluzinatorischen Ereignisse. Eine bekannte zeitgenössische Deutsche mit Namen Gesa, ist die TV-Moderatorin und Nachrichtensprecherin Gesa Eberl. Eine weitere Namensträgerin ist die Leichtathletin Gesa Felicitas Krause, sie belegt bei ihren ersten Olympischen Spielen in London 2012 den 8. Rang im 3.000-Meter-Hindernislauf. Die junge Athletin ist auf dem Weg eine bekannte Sportlerin zu werden, deren Name dann einem immer breiteren Publikum geläufig sein dürfte.
Namenstag
17. März, 15. November, 17. November
Berühmte Namensträger
Gesa Eberl (TV-Moderatorin)
Gesa Felicitas Krause (Leichtathletin)

Mehr zu Vornamen