← zurück zur Namenssuche

Namensbedeutung Friederike

Friederike w
Die Friedensreiche
Herkunft
althochdeutsch
Bedeutung
Der weibliche Vorname „Friederike“ wird von dem männlichen Vornamen „Friedrich“ abgeleitet. Der Name „Friedrich“ setzt sich im Althochdeutschen aus zwei Teilen zusammen, nämlich aus „frid“ oder „fridu“ „der Frieden“ und aus „ric“ oder „rîhhi“, das so viel wie „reich, mächtig“ zusammen. Es ergibt sich dadurch die Bedeutung „der Friedensreiche“ für „Friedrich“ und „die Friedensfürstin, mächtige Beschützerin“ für „Friederike“. Weitere Varianten des Namens „Fiederike“ sind „Friederika“, „Frederika“ oder Niederdeutsch „Frederike“ oder Friesisch„Fiete“ und „Fita“. Im Englischen gibt es noch „Frederica“, im Italienischen und im Spanischen „Federica“, im Französischen „Frédérique“ und im Dänischen „Frederikke“, das auch zu der Kurzform „Rikke“ führt. Weitere Kurzformen sind „Fieda“, „Frida“, „Rika“, „Fritzi“, „Friedel“, „Freddy“ oder „Frieke“.Friederike Elisabeth Brion war die Geliebte Johann Wolfgang von Goethes, als er noch sehr jung war. Sie inspirierte ihn zu vielen Gedichten, wie zum Beispiel „Das Heidenröslein“ und „Willkomm und Abschied“.Katharina II. von Russland wurde auch Katharina die Große genannt. Sie wurde 1729 als Prinzessin Sophie Auguste Friederike von Anhalt-Zerbst in Stettin geboren. Sie wurde mit dem russischen Thronfolger Großfürst Peter Fjodorowitsch und späteren Kaiser und Zaren Peter III. vermählt.
Namenstag
03. März, 18. Juli
Berühmte Namensträger
Katharina die Große

Mehr zu Vornamen