← zurück zur Namenssuche

Namensbedeutung Florian

Florian m
Der Blühende/Der Prächtige
Herkunft
lateinisch
Bedeutung
Florian ist ein männlicher Vorname, der über viele Jahre ausschließlich in Bayern beliebt war. Anfang der 70er Jahre breitete sich seine Beliebtheit allerdings in ganz Deutschland aus. Im Jahr 1982 schaffte er es sogar sich Platz 1 der Namenshitparade zu sichern. Seitdem hat der Trend, Babyjungen Florian zu nennen, zwar etwas nachgelassen, aber er findet sich immer noch unter den beliebtesten 100 Jungennamen. Florian stammt aus dem lateinischen und ist die Kurzform von Florianus. Die Bedeutung des Namens leitet sich vom Adjektiv florus ab, welches „blühend“ und „prächtig“ heißt. Deshalb spricht man bei Florian gern von dem „Blühenden“ oder dem „Prächtigen“. Der Name Florian wird von Eltern aber auch gern in Kombination mit einem zweiten Namen vergeben. Florian Alexander und Florian David sind zum Beispiel gern genommene Kombinationen. Ein bekannter Namensträger der ebenfalls einen Zweitnamen trägt ist der beliebte Schauspieler Florian David Fitz. Aber auch der Moderator und Volksmusikstar Florian Silbereisen gehört zu den prominenten mit diesem Vornamen. Der Heilige Florian ist übrigens der Schutzpatron der Feuerwehr, der Bierbrauer und der Schornsteinfeger. Die weibliche Form ist Flora und Florence. Florian ist aber auch ein gängiger Familienname.
Namenstag
8. November, 4. Mai
Berühmte Namensträger
Florian David Fitz (deutscher Schauspieler)
Florian Silbereisen (Moderator und Volksmusikstar)

Mehr zu Vornamen