← zurück zur Namenssuche

Namensbedeutung Falk

Falk m
Der Falke
Herkunft
althochdeutsch
Bedeutung
Überraschenderweise ist der männliche Vorname Falk ein recht seltener in Deutschland. Zumindest wenn man sich die Namenshitlisten von Hobbynamensforscher Knud Bielefeld anschaut, scheint das der Fall zu sein. Falk taucht dort nicht einmal auf, obwohl Bielefeld die Statistiken bis ins Jahr 1890 zurück, gepflegt hat. Dafür sammelte er die Geburtsanzeigen aller deutschen Standesämter und wertet sie Jahr für Jahr aus. Der Name Falk leitet sich vom germanischen Name Falko ab. Übersetzt heißt es „der Falke“. Dem Träger des Namens werden automatisch die Eigenschaften des Greifvogels zugesprochen. So steht der Falke zum Beispiel für Stärke und Intelligenz. Falk ist übrigens auch ein gebräuchlicher Nachname. Der unvergessliche Columbo-Darsteller Peter Falk trug ihn zum Beispiel als solchen. Eine bekannte Persönlichkeit mit dem Vornamen Falk ist Falk Cierpinski. Er ist ein deutscher Langstreckenläufer. Aber auch der österreichische Musiker Falco gehört zu den berühmten Namensträgern. Er hat sich den Namen allerdings nur als Künstlernamen ausgesucht. Sein richtiger Name ist Johann Hölzel und hat nichts mit dem Namen Falco zu tun. Vielleicht gefielen dem Sänger die Eigenschaften des Greifvogels so gut, dass er sich kurzerhand dessen Namens bediente.
Namenstag
20. Februar, 6. Juni, 9. Juli
Berühmte Namensträger
Peter Falk (amerikanischer Schauspieler)
Falk Cierpinski (deutscher Langstreckenläufer)
Falco (österreichischer Musiker)

Mehr zu Vornamen