RTL.de
TV
GZSZ
Dschungelcamp
Der Bachel
DSDS
Now
Vornamenlexikon
Was bedeutet mein Name?

Namensbedeutung Eike

Eike b
Spitze/Klinge/Schwert
Herkunft
althochdeutsch
Bedeutung
Eike ist ein Vorname mit altdeutschen Wurzeln. Es gibt unglaublich viele Varianten des Namens wie zum Beispiel Aike, Eyke oder Eiko. Der Vorname ist eine Kurzform von Eckehard. Der Wortbestandteil ecke leitet sich vom althochdeutschen Wort Ekke ab und bedeutet so viel wie „Spitze“, „Klinge“ oder „Schwert“. Der Vorname Eike wird in sehr seltenen Fällen auch an Mädchen vergeben, weshalb der Name immer nur in Kombination mit einem zweiten Namen in Deutschland vergeben werden kann. Der zweite Name muss das Geschlecht des Kindes dann eindeutig identifizieren. Der bekannteste Eike in Deutschland ist der Fußballtorwart Eike Immel. Ein weiterer Eike ist unter seinem Vornamen eigentlich gar nicht bekannt. Eike Herwig ist Mitglied der deutschen Rockband „die Donots“ aus Ibbenbüren. Der Vorname ist in Deutschland fast ausschließlich im Norden beliebt. Dort finden sich die meisten Männer mit dem Namen Eike. Wahrscheinlich hat er es deshalb auch noch nicht in die Hitlisten der Namenscharts geschafft. Eike taucht in keiner der bis ins Jahr 1890 zurückführenden Listen des Namensforschers Knud Bielefeld auf, über die beliebtesten 200 Namen des jeweiligen Jahres. Eine Namensverwandtschaft zu Heike/Heiko besteht übrigens nicht.
Namenstag
28. Juni, 20. Dezember
Berühmte Namensträger
Eike Immel (Nationalfußballtorwart)
Eike Herwig ("Donots"-Schlagzeuger)
Vorherige Namen: