← zurück zur Namenssuche

Namensbedeutung Edgar

Edgar m
Der seinen Besitz mit dem Speer verteidigt
Herkunft
angelsächsisch
Bedeutung
Der männliche Vorname „Edgar“ stammt von dem angelsächsischen Namen „Eadgar“ ab. Dieser Name setzt sich aus zwei Teilen zusammen. „Ead“ bedeutet „Erbgut, Besitz“ und „gar“ bedeutet „Speer“. Daraus leitet sich „der seinen Besitz mit dem Speer verteidigt“ ab.Eine weitere Variante von „Edgar“ ist „Edgard“. Im Italienischen gibt es die Form „Edgardo“, im Französischen „Edhar“ und im Sanskrit „Edhai“. Kurzformen des Namens „Edgar“ sind „Eddie“, „Edi“ oder „Eddi“ sowie „Eddy“.Den Namen Edgar findet man aber auch als Familiennamen.Bekannte Könige, wie Edgar, König von England (939-975) oder Edgar, König von Schottland (1074-1107) trugen diesen Namen. Auch Edgar Degas, französischer Maler mit einer Vorliebe für Tänzerinnen, Pferde und das Pariser Nachtleben, ist ein bekannter Namensträger. Edgar Allan Poe, ein amerikanischer Autor, beeinflusste die fantastische Literatur und den Symbolismus. Er prägte die Genres der Kriminalliteratur, des Science-Fiction und der Horrorliteratur. Ein weiterer Namensträger ist Edgar Davids, ein niederländischer Fußballer und seit 2012 Trainer des FC Barnet, er spielte bei Juventus Turin und war unter dem Spitznamen „Pitbull“ bekannt.Der deutsche Maler Edgar Ende war der Vater von Michael Ende, der vor allem durch den verfilmten Roman „Die Unendliche Geschichte“ bekannt wurde.
Namenstag
08. Juli, 10. September
Berühmte Namensträger
Edgar
König von England (939-975)
Edgar
König von Schottland (1074-1107)
Edgar Allan Poe (amerikanischer Autor)
Edgar Degas (französischer Maler)
Vorherige Namen:

Mehr zu Vornamen