RTL.de
TV
GZSZ
Dschungelcamp
Der Bachel
DSDS
Now
Vornamenlexikon
Was bedeutet mein Name?

Namensbedeutung Carmen

Carmen w
Unsere liebe Frau auf dem Berg Karmel
Herkunft
hebräisch
Bedeutung
Wer heute Carmen heißt wird wohl direkt für „rassig und schön“ gehalten. Schuld daran dürfte die Hauptfigur aus George Bizets Oper „Carmen“ sein. Dort ist Carmen eine Zigeunerin, die den Männern den Kopf verdreht und dies am Ende mit ihrem Leben bezahlen muss. Aber nicht nur in einer Oper spielt Carmen die Hauptrolle. In einem französischen Film namens „Vorname Carmen“, der zunächst klingt wie eine Suchanfrage bei Google, spielt Carmen wieder eine Schönheit. Die Handlung erinnert allerdings stark an Bizets Oper. Quasi eine moderne Inszenierung der klassischen Oper. Die Bedeutung des Namens ist nicht ganz einfach erklärt. Ursprünglich ist Carmen der Kosename von Carmel. Denn das Wort Carmen heißt übersetzt aus dem lateinischen „Lied“, „Gedicht“ oder „Gesang“. Es heißt aber auch „Der Garten“. Eine weitere Bedeutung lieferte die spanische Schutzpatronin Maria del Carmen. Bei ihr spricht man von „unsere liebe Frau auf dem Berg Karmel“. Das ist aber immer noch nicht alles. Carmen ist auch eine Variante für Maria (die Widerspenstige), weshalb man auch gern von „der Widerspenstigen vom Berge Karmel“ spricht. Die komplizierte Herleitung der Bedeutung könnte etwas damit zu tun haben, dass der Name in Deutschland gerade nicht besonders gern vergeben wird. Zuletzt war Carmen in den 60er Jahren beliebt.
Namenstag
16. Juli
Berühmte Namensträger
Carmen Geiss (Millionärsgattin)
Carmen Electra (US-Schauspielerin)