← zurück zur Namenssuche

Namensbedeutung Canan

Canan m
Die Geliebte
Herkunft
türkisch, persisch
Bedeutung
Der Vorname „Canan“ stammt aus dem Persischen und Türkischen. In der wörtlichen Übersetzung leitet er sich von „dschan“ ab, was so viel wie „die Seele“ bedeutet und an die türkische Lautschrift angelehnt ist. In der Pluralform heißt „die Seelen“ „dschanan“. Daraus entstand die Bedeutung „die Geliebte“ oder „der Geliebte“. Der Name „Canan“ wird vor allem als weiblicher Vorname vergeben. Er kommt aber auch als Familienname vor.Canan Gerede ist eine türkische Filmregisseurin und Drehbuchautorin. Sie arbeitete zunächst für das türkische Fernsehen, übernahm aber später Aufträge in Deutschland. Sie schrieb Drehbücher und arbeitete als Co-Produzentin. Einer ihrer Dokumentarfilme ist „Pass the bludwurst please“ von 1987. Sie erhielt für ihren Film „Love Colder than Death“ oder „Aşk Ölümden Soğuktur“ 1995 den Preis für den besten Film beim 6. Kölner Filmfest. In diesem Film spielt auch ihre Tochter Bennu Gerede mit, die auch in Canan Geredes Film „The Split“ von 1999 eine Rolle übernahm. Canan Büyrü ist deutsche Moderatorin und Journalistin. Ihre Sendung „Çılgın“ ist ein Live-Talk, den sie zusammen mit Enver Tuncer beim WDR Funkhaus Europa moderierte. Er ist besonders bei türkischen Deutschen beliebt. Seit 2014 wird Çılgın bei Köln Radyosu gesendet und von Canan Büyrü und Oğuzhan Çelik moderiert.
Namenstag
keine Angabe
Berühmte Namensträger
Canan Gerede (türkische Filmregisseurin und Drehbuchautorin)
Canan Büyrü (deutsche Moderatorin und Journalistin)
Vorherige Namen:

Mehr zu Vornamen