← zurück zur Namenssuche

Namensbedeutung Brigitte

Brigitte w
Die Erhabene
Verwandte Namen:
Herkunft
keltisch
Bedeutung
Der Mädchenname Brigitte war in der Mitte des letzten Jahrhunderts einer der beliebtesten Vornamen. 1950 erklomm Brigitte sogar die Spitze der Namenshitliste. Mit Beginn der Sechziger sank die Beliebtheit des Namens langsam. 1977 fiel der Name sogar ganz heraus aus der Statistik. Seitdem hat er es auch nie wieder unter die beliebtesten 200 Namen geschafft. Und dennoch ist Brigitte immer noch in aller Munde. Der Grund ist die beliebte Frauenzeitschrift namens „Brigitte“. Der Name wurde abgeleitet von einer altirischen Gottheit namens Heilige Brighid. Sie gilt als Nationalheilige Irlands. Die Bedeutung des Namens leitet sich ab vom keltischen Wort briganti. Übersetzt heißt es so viel wie „erhaben“ und „göttlich“. Im übertragenen Sinne spricht man dann bei Brigitte von „der Erhabenen“ oder „der Göttlichen“. Eine sehr bekannte Namensträgerin ist die französische Schauspielerin Brigitte Bardot. Nach ihrer Schauspiel- und Modelkarriere engagierte sie sich für den Tierschutz. Heute gilt sie als Symbolfigur der Rechten in Frankreich. Aber auch die dänische Schauspielerin Brigitte Nielsen gehört zu den bekannten Gesichtern mit diesem Namen. Sie wurde übrigens in Hollywood berühmt durch den Film „Red Sonja“. Dort stand sie an der Seite von Arnold Schwarzenegger vor der Kamera. Eine weitere bekannte deutsche Schauspielerin ist Brigitte Mira.
Namenstag
1. Februar, 23. Juli, 8. Oktober
Berühmte Namensträger
Brigitte Bardot (französische Schauspielerin)
Brigitte Nielsen (dänische Schauspielerin)
Brigitte Mira (deutsche Schauspielerin)
Vorherige Namen:

Mehr zu Vornamen