← zurück zur Namenssuche

Namensbedeutung Birgit

Birgit w
Helferin
Herkunft
keltisch, skandinavisch
Bedeutung
Birgit ist ein Mädchen- und Frauenname, der sich aus dem Skandinavischen entwickelt hat. Andere Theorien besagen, dass sich der Name Birgit von Brigitte ableiten lässt und somit vom keltischen Brigid, bzw. von dem Wort briganti. Briganti bedeutet ‚erhaben‘ und ‚göttlich‘ und ist der Name einer altirischen Lichtgottheit. Die heilige Brighid ist die Nationalheilige Irlands. Andere Verbreitung fand der Name durch die heilige Brigitta von Schweden, einer Ordensstifterin. Der Name ist in vielen Sprachen in unterschiedlichster Form verbreitet. Brigitte, Gitta, Birgid, Bridget, Birgitta, Birgitt, Britta, Brigida und Gitte sind Varianten des Namens, die mal mehr oder weniger modern waren. 1936 taucht der Name in der Namensstatistik der letzten 150 Jahre zu, ersten Mal auf. Im Jahr 1943 erlebte der Name Birgit eine enorme Popularität und bis in die 60er Jahre des zwanzigsten Jahrhunderts hielt sich die Beliebtheit konstant. Zwischen 1955 und 1965 war der Name immer wieder an Platz eins der Rangliste der beliebtesten Vornamen für Mädchen in Deutschland zu finden. Danach gab es einen rasanten Fall in der Beliebtheitsskala. Seit 1980 nennt kaum noch ein Elternpaar sein neugeborenes Mädchen Birgit. Ein neuer Aufwärtstrend ist ebenfalls nicht zu beobachten.
Namenstag
23. Juli, 8.Oktober
Berühmte Namensträger
Birgit Schrowange (Moderatorin)
Birgit Fischer (Kanutin)
Birgit Prinz (Fußballerin)

Mehr zu Vornamen