← zurück zur Namenssuche

Namensbedeutung Bettina

Bettina w
Gott ist mein Eid, Gott ist Vollkommenheit
Herkunft
hebräisch
Bedeutung
Der weibliche Vorname „Bettina“ ist vermutlich die italienische Kurzform von „Elisabeth“. Der Name „Elisabeth“ stammt aus dem Hebräischen und leitet sich von dem zweiten Buchstaben des hebräischen Alphabets ab. Der zweite Buchstabe lautet „beth“, wodurch man die Bedeutung von „Bettina“ wiederum ableiten kann: „Gott ist mein Eid, Gott ist Vollkommenheit“.„Bettina“ wurde erst ab der 1940er Jahre vergeben, Anfang des 20. Jahrhunderts war er in Deutschland unüblich. Nur in den 1960er Jahren war der Name „Bettina“ beliebt, er war in dieser Zeit in den Top 10 der Namenshitlisten. Inzwischen ist er in Deutschland wieder unüblich geworden. Die männliche Form von „Bettina“ ist „Bettino“. „Bettino“ ist fast nur in Italien verbreitet.Weitere Varianten des Namens „Bettina“ sind „Bethina“, „Bettine“ oder „Betina“. Kurzformen von „Bettina“ sind „Betti“, „Betty“, „Betzi“ oder „Betsy“, „Beth“, „Bette“ oder auch „Tina“.Bekannte Namensträgerinnen in Deutschland sind Bettina Wiegmann und Bettina Zimmermann. Die Schauspielerin erhielt 2003 den New Faces Award für „Erkan & Stefan gegen die Mächte der Finsternis“ sowie 2006 den DIVA-Award als beste Schauspielerin des Jahres. Bettina Wiegmann spielte von 1989 bis 2003 für die deutsche Nationalmannschaft und wurde 2003 Weltmeisterin.
Namenstag
19. November
Berühmte Namensträger
Bettina Wiegmann (Fußballerin)
Bettina Zimmermann (Schauspielerin)
Vorherige Namen:

Mehr zu Vornamen