← zurück zur Namenssuche

Namensbedeutung Beatrice

Beatrice w
Die Seligmachende
Alternative Schreibweise:
Beatrix
Herkunft
okzitanisch
Bedeutung
Der weibliche Vorname „Beatrice“ wurde vor allem in Italien verbreitet und stammt aus dem Okzitanischen. Eine weitere Variante von „Beatrice“ ist das neulateinische „Beatrix“. Im Französischen gibt es auch die Variante „Béatrice“ und im Portugiesischen und im Spanischen „Beatriz“, im Niederländischen gibt es den Namen „Beatrijs“ und im Lateinischen „Beate“. Kurzformen des Namens „Beatrice“ sind „Bea“, „Trise“, „Trice“, „Trixi“ oder „Trix“. Besonders populär wurde und ist der Name durch Dante Alighieri. In der berühmten „Göttlichen Komödie“ bittet Beatrice Vergil, den Erzähler aus dem dunklen Wald zu führen, in dem er sich verirrt hat und später durch Hölle und Fegefeuer zu begleiten. Es ist immer noch fraglich, ob Beatrice tatsächlich existierte und mit Dante Alighieri Bekanntschaft machte.„Beatrice“ bedeutet „die Seligmachende“. Oftmals bezeichnet „Beatrice“ in der Literatur metaphorisch die unerreichbare Geliebte. Prinzessin Beatrice von York ist die Enkelin Elisabeths II. und die Tochter von Prinz Andrew und Sarah Ferguson. Beatrice Arthur ist eine amerikanische Schauspielerin und Komikerin. Sie wurde durch die beiden Fernsehserien „Maude“ und die „Golden Girls“ sehr bekannt. Sie studierte Theater und Schauspiel bei Erwin Piscator in New York City.
Namenstag
17. Januar, 12. März, 29. Juli, 29. August
Berühmte Namensträger
Prinzessin Beatrice von York; Beatrice Arthur (amerikanische Schauspielerin)
Vorherige Namen:
weitere Namen:

Mehr zu Vornamen