← zurück zur Namenssuche

Namensbedeutung Bastian

Bastian m
Der Ehrwürdige
Herkunft
altgriechisch
Bedeutung
Der männliche Vorname Bastian erfreut sich schon seit vielen Jahren großer Beliebtheit. Seit den siebziger Jahren hielt er sich fast ausschließlich unter den TOP 100 der beliebtesten Vornamen für Jungen in Deutschland auf. In den Jahren 2003 und 2004 allerdings sah es für Bastian gar nicht gut aus. Zwischenzeitlich drohte er sogar ganz aus der Namenshitparade zu fallen. Im Jahr 2005 hat er sich aber wieder erholt. Ein Grund könnte natürlich die steigende Bekanntschaft des deutschen Fußballers Bastian Schweinsteiger gewesen sein. Denn im Jahr 2004 spielte er zum ersten Mal in der deutschen Mannschaft bei der Fußball-Europameisterschaft. Basti oder Schweini, wie er liebevoll von seinen Fans genannt wird, spielte sich ganz schnell in die Herzen der Zuschauer und war somit sicher ein Grund für den erneuten Anstieg des Namens in der Namenshitparade. Der Name Bastian ist natürlich die Kurzform des Namens Sebastian. Dieser leitet sich von Sebastinus ab, welcher wiederum auf eine griechische Stadt zurückgeht, der Stadt Sebaste. Deshalb spricht man bei ihm von „dem der aus Sebaste kam“. Eine andere Bedeutung ist „der Ehrwürdige“. Sie leitet sich vom Wörtchen sebastos ab. Ein weiterer bekannter Namensträger ist der deutsche Komödiant Bastian Pastewka.
Namenstag
20. Januar, 25. Februar
Berühmte Namensträger
Bastian Schweinsteiger (deutscher Fußballer)
Bastian Pastewka (deutscher Schauspieler und Komödiant)

Mehr zu Vornamen