← zurück zur Namenssuche

Namensbedeutung Andrea

Andrea b
Der oder die Tapfere
Herkunft
altgriechisch
Bedeutung
Andrea ist ein Name, der für beide Geschlechter gilt. Im Deutschen, Englischen, Schwedischen, Spanischen und Ungarischen ist es ein weiblicher Vorname. Im Italienischen und Rätoromanischen wird er seit dem 14. Jahrhundert als männlicher Vorname verwendet. Der Name stammt ursprünglich aus dem Griechischen und bedeutet Tapferkeit, und er steht auch für ‚Mann‘ oder ‚männlich‘. Außerhalb des griechischen Sprachgebietes wurden Kinder jedoch nach dem Vorbild des Heiligen Märtyrers Andreas benannt, dessen Symbol das X-förmige Kreuz ist, das heute auch vor jedem Bahnübergang zu finden ist. In Deutschland werden seit dem 18. Jahrhundert kleine Mädchen Andrea genannt. Zwischen den 50er und 70er Jahren des letzten Jahrhunderts war Andrea ein absoluter Modename geworden und gehörte zu den häufigsten Mädchennamen überhaupt. Er rangierte in dieser Zeit durchgehend in der Top Ten der Rangliste der beliebtesten Mädchennamen in Deutschland. Die Beliebtheit des Namens Andrea hat seitdem stark nachgelassen und heute immer weniger Mädchen Andrea genannt werden. In Deutschland muss kein geschlechtsspezifischer Name als Zweitname vergeben werden. In der Schweiz ist das anders, der Vorname Andrea muss in Kombination mit einem eindeutig weiblichen oder männlichen Vornamen in das Geburtsregister eingetragen werden.
Namenstag
6. Januar, 4. Februar, 10. November, 30. November
Berühmte Namensträger
Andrea Bocelli (italienischer Opernsänger)
Andrea Berg (Schlagersängerin)
Vorherige Namen:

Mehr zu Vornamen