← zurück zur Namenssuche

Namensbedeutung Amanda

Amanda w
Die, die geliebt werden muss
Herkunft
lateinisch
Bedeutung
Amanda ist ein weiblicher Vorname, der im englischsprachigen Raum sehr beliebt ist. In Deutschland dagegen wird er nur sehr selten vergeben. Das verrät auch der Blick auf die Namensstatistik des Namensforschers Knud Bielefeld. Er erstellt jährlich die Vornamenshitparade mit den 200 beliebtesten Jungen- und Mädchennamen. Der Name Amanda ist lateinischen Ursprungs. Er wurde abgeleitet von dem Wort amandus, welches auf das Verb amare zurückzuführen ist. Zu Deutsch heißt es so viel, wie „lieben“. Im übertragenen Sinne spricht man also bei Amanda von „der, die geliebt werden muss“ oder „der Liebenswerten“. Mädchen mit Namen Amanda dürfen zweimal pro Jahr, zusätzlich zu ihrem Geburtstag, die Sektkorken knallen lassen. Am 6. Februar und am 26. Oktober feiert der Name nämlich Namenstag. Einen davon lieferte der Heilige Amand von Maastricht. Berühmte Persönlichkeiten mit diesem Namen sind nicht gerade selten. Da wäre zum Beispiel die amerikanische Sängerin Amanda Lear. Aber auch die amerikanische Schauspielerin Amanda Peet gehört zu den prominenten Gesichtern mit diesem Namen. Sie spielte zum Beispiel in dem Film „Was das Herz begehrt“ an der Seite von Diane Keaton und Jack Nicholson. Nicht fehlen darf natürlich auch die Sängerin und Schauspielerin Amanda Seyfried.
Namenstag
6. Februar, 26. Oktober
Berühmte Namensträger
Amanda Lear (amerikanische Sängerin)
Amanda Peet (amerikanische Schauspielerin)
Amanda Seyfried (amerikanische Schauspielerin)
Vorherige Namen:

Mehr zu Vornamen