← zurück zur Namenssuche

Namensbedeutung Amalia

Amalia w
Die Tapfere, die Tüchtige
Herkunft
althochdeutsch, gotisch
Bedeutung
Amalia ist die mittelhochdeutsche Version des weiblichen Vornamens Amalie. Dieser wurde insbesondere durch das Drama ‚Die Räuber‘ von Friedrich Schiller im 18. Jahrhundert stark verbreitet und avancierte zum in dieser Epoche zum Modenamen. Die Namen Amalia und Amalie sind ebenfalls Nebenformen althochdeutscher Amal-Namen. Dazu zählen beispielsweise Amalberga, Amalfrieda, Amalgunde, Amalgard, Amalhilde oder Amalinde. Durch ihren altertümlichen Klang sind sie aber in der heutigen Zeit so gut wie nicht mehr verbreitet. Der Name Amalia geht zurück auf das gotische Wort „amals“. Dies bedeutet so viel wie „tüchtig“ oder „tapfer“ und macht Amalia zur „Tapferen“ beziehungsweise zur „Tüchtigen“. Der Namenbestandteil „amal-„ war charakteristisch für die Namen des ostgotischen Königsgeschlechts der Amaler oder Amelungen. Er wurde daher früher vorwiegend von Adeligen vergeben. Amalia ist ebenfalls die lateinische Form des slawischen Vornamens Ljubica. Dieser bezieht sich auf das Wort „ljuba“, was „die Liebe“ bedeutet. Sowohl Amalia als auch Amalie haben am 8. Juli Namenstag. Es gibt jedoch regional Abweichungen, so dass er mancher Orts auch am 10. Juli gefeiert wird. Zuletzt erlangte der Name Amalia dadurch wieder größere Bekanntheit, dass das TV-Sternchen Kim Gloss und Schauspieler Rocco Stark, die sich im Dschungelcamp kennen und lieben gelernt haben, ihre Tochter Amalia getauft haben.
Namenstag
8. Juli, 10. Juli
Berühmte Namensträger
Amalia Stark (Tochter von Kim Gloss und Rocco Stark)
Vorherige Namen:

Mehr zu Vornamen