← zurück zur Namenssuche

Namensbedeutung Adam

Adam m
Erdling
Herkunft
hebräisch
Bedeutung
Der männliche Name „Adam“ bedeutet „Erdling“. „Adam“ bezeichnet im jüdischen Glauben den ersten Menschen, was im Tanach belegt ist. Im christlichen Glauben wurde in Anlehnung an „Adam“ und den hebräischen Wörtern „adamah“ und „afar“ die Worte „Erdboden“ und „Staub“ abgeleitet, was wiederum zu „Haut“ und „Oberfläche“ führte. In der Genesis sind „Adam und Eva“ als das erste Menschenpaar als die Stammeltern aller Menschen aufgeführt. Die Erzählung von Adam und Eva wurde islamischen, jüdischen und christlichen aufgenommen, aber jeweils anders gedeutet.Deshalb gibt es auch viele Varianten des namens „Adam“. Im Albanischen, aber auch allgemein auf dem Balkan, im Arabischen und im Türkischen gibt es den Namen „Adem“.Adem Yılmaz ist deutsch-türkischer Künstler. Er nahm 1993 an der 45. Biennale in Venedig teil. Eher selten kommt „Adem“ als Familienname vor.Eine weitere Abwandlung von „Adam“ ist „Adamus“. Der deutsche Buchdrucker und Verlegen Adam Berg (1560-1610) wurde auch Adamus Berg genannt. In Litauen gibt es die Variante „Adomas“. Seine weibliche Entsprechung ist „Adomé“. Die spanische Variante von „Adam“ ist „Adán“. Er kommt sowohl als Vor- als auch als Nachname vor. Ein bekannte Namensträger ist Adán Martín Menis. Er war von 2003 bis 2007 Präsident der Regierung der Kanarischen Inseln.
Namenstag
15. August, 19. Dezember, 24. Dezember
Berühmte Namensträger
Adem Yılmaz (deutsch-türkischer Künstler)
Adán Martín Menis (ehem. Regierungspräsident der Kanaren)
Vorherige Namen:

Mehr zu Vornamen