← zurück zur Namenssuche

Namensbedeutung Achim

Achim m
Von Jahwe aufgezogen
Herkunft
hebräisch
Bedeutung
Der männliche Vorname Achim ist in Deutschland ein sehr selten vergebener Name. Das verrät der Blick in die Namensstatistik der letzten 130 Jahre. Der Hobbynamensforscher Knud Bielefeld hat sich nämlich die Mühe gemacht, bei allen deutschen Standesämtern die Geburtsmeldungen zu überprüfen und auszuwerten. Der Jungenname Achim kam dabei zu wenig vor, sodass er es nie unter die beliebtesten 200 Namen geschafft hat. Der Name Achim ist die Abkürzung von Joachim. Folglich liefert der Langname auch die Bedeutung des kurzen Namens. Joachim ist allerdings die eingedeutschte Version des hebräischen Namens Jojakim. Für die Bedeutung werden also die hebräischen Worte jahwe (Name Gottes) und Quwm (aufrichten, einrichten) übersetzt. Im übertragenen Sinne spricht man dann bei Achim von „Jahwe (Gott) aufgezogen“ oder „Jahwe (Gott) unterstützt“. Trotz der Seltenheit des Namens Achim ist die Liste mit den bekannten Namensträgern recht lang. Da wäre zum Beispiel der deutsche Musiker und Moderator Achim Mentzel. Aber auch der Sohn des Schlagerstars Wolfgang Petry hört auf diesen Namen. Achim Petry tritt seit dem Jahr 2007 in die Fußstapfen des Vaters und singt seine Songs. Ein weiterer deutscher Musiker ist Achim Reichel.
Namenstag
26. Juli, 16. August
Berühmte Namensträger
Achim Mentzel (deutscher Entertainer)
Achim Petry (Sohn von Wolfgang Petry)
Achim Reichel (deutscher Musiker)
Vorherige Namen:

Mehr zu Vornamen