RTL.de
TV
GZSZ
Dschungelcamp
Der Bachel
DSDS
Now
Themen und Personen

Waldbrand

Waldbrände entstehen meist nach langer Trockenheit und können zu großflächigen Vegetationsfeuern führen. Was ist ein Waldbrand und wie entsteht so ein Flächenbrand?

Ausgeprägte Dürreperioden können auch in Deutschland zu Waldbränden führen und das Thema in den Mittelpunkt des öffentlichen Interesses rücken. Dabei sind große Waldbrände keine Seltenheit. Aber was versteht man eigentlich unter einem Waldbrand?

Was ist ein Waldbrand?

Wie der Name schon sagt, geht es dabei um einen oft großflächigen Brand bewaldeter Gebiete. Ein Waldbrand kann in allen Wäldern auftreten, wenn Trockenheit herrscht. Zusammen mit Buschbränden, die es meist in Afrika und Australien gibt, und den Flur- und Feldbränden gehören Waldbrände zu den Vegetationsfeuern. Durch ihre hohe Ausbreitungsgeschwindigkeit stellen Waldbrände eine große Gefahr für Mensch und Tier dar. Man unterscheidet dabei Wipfelbrände, Bodenbrände und Vollbrände. Ein solcher Vollbrand zwang die Behörden am 27. Juli 2018 in Fichtenwalde in Brandenburg zu einer Evakuierung mehrerer Orte.

Welche großen Katastrophen gab es?

In Trockenzeiten können Waldbrände gehäuft auftreten. So gibt es eine lange Liste von Tragödien durch Waldbrände auf allen Kontinenten. In den USA blieb der Feuersturm von Peshtigo 1871 mit über 1200 Toten in Erinnerung. Besonders ist dort immer wieder Kalifornien betroffen. Das Camp Fire, das am 8. November 2018 in Butte County ausbrach, tötete 86 Zivilisten. In Europa verbreiteten die Waldbrände von Attika in Griechenland am 23. Juli 2018 Angst und Schrecken mit 100 Todesopfern. In Deutschland ist die Waldbrandkatastrophe in Niedersachsen 1975 im Gedächtnis geblieben. Beim Brand in der Lüneburger Heide, der vom 8. bis zum 18. August 1975 andauerte, starben sechs Feuerwehrleute.

Wodurch entstehen Waldbrände?

Waldbrände können natürliche Ursachen wie Blitzschläge haben. Ein Waldbrand gehört zum Lebenszyklus eines Waldes, da sich so die Vegetation erneuern kann. Häufiger entstehen Brände jedoch durch menschliche Einwirkung. In Südamerika wird Wald durch Brandrodung zerstört. In Europa ist häufig Brandstiftung oder Fahrlässigkeit die Ursache. In den ostdeutschen Bundesländern kann es zudem durch zurückgebliebene Munition in den Wäldern aus dem Zweiten Weltkrieg zu Problemen beim Löschen kommen.