Archiv

Praxisgebühr

Die Praxisgebühr war eine verpflichtende Zusatzzahlung, die Versicherte in der gesetzlichen Krankenkasse in Deutschland bei Arztbesuchen zahlen mussten.

Praxisgebühr picture alliance / blickwinkel

Bei der Praxisgebühr handelte es sich um eine Pflichtzuzahlung beim Besuch eines Hausarztes, Zahnarztes, Psychotherapeuten oder Krankenhauses, die gesetzliche versicherte Patienten pro Kalenderquartal zahlen mussten. Die Zahlung, die zwischen 2004 und 2012 obligatorisch für die Behandlung war, betrug jeweils zehn Euro. Wer im gleichen Quartal einen weiteren Arzt aufsuchte, musste sich dafür eine Überweisung besorgen. 2013 wurde die Praxisgebühr nach einstimmigem Beschluss des Bundestags wieder abgeschafft.

Ziele der vierteljährlichen Einnahmen waren eine finanzielle Stabilisierung der Krankenkassen sowie Einschränkungen überflüssiger Arztbesuche. Des Weiteren sollte so sichergestellt werden, dass Patienten sich nicht selbst zum Facharzt überwiesen. Die Idee dahinter war, dass die Patienten vor jeder Überweisung ihren Hausarzt aufsuchen würden, da sie nur so beim Facharzt die Praxisgebühr sparen konnten.

Die Praxisgebühr war von Arztpraxen wie Patienten gleichermaßen häufig kritisiert worden. Unter anderem beklagten Arztpraxen und Ärztevereinigungen den hohen Verwaltungsaufwand. Patienten, die sich die Ausgabe nicht leisten konnten oder wollten, nahmen die Verschlechterung ihres Gesundheitszustandes in Kauf. Insbesondere die Anzahl der zahnärztlichen Vorsorgeuntersuchungen war durch die Praxisgebühr gesunken. Gleich im ersten Quartal 2013 wurde deutlich, dass wieder mehr Menschen zum Zahnarzt gingen. Die Anzahl der Behandlungen stieg laut Kassenzahnärztlicher Bundesvereinigung um 2,6 Prozent im Vergleich zum ersten Quartal des Vorjahres. Unter bestimmten Bedingungen konnten sich die Patienten (zum Beispiel finanziell schwache Patienten) allerdings schon vor der offiziellen Abschaffung von der Praxisgebühr befreien lassen.

Weitere Hintergrundinformationen und aktuelle Nachrichten zur Praxisgebühr erhalten Sie immer bei RTL News.