RTL.de
TV
GZSZ
Dschungelcamp
Der Bachel
DSDS
Now
Themen und Personen

Fastnachtsdienstag

Der Fastnachtsdienstag ist der letzte Tag in der Karnevalszeit. An diesem Tag finden die letzten Umzüge statt, ehe am Aschermittwoch die Fastentage beginnen.

Fastnachtsdienstag

Der Fastnachtsdienstag ist der letzte Tag in der Karnevalszeit. In einigen Kulturen hat er eine spezielle Bedeutung, weil am nächsten Tag die Fastenzeit beginnt. In manchen Regionen ist er das große Highlight des Karnevals. Einige Länder bezeichnen ihn als Shrove, Pancake Tuesday oder Mardi Gras.

Der Hintergrund des Fastnachtdienstags

In der Vergangenheit war der Fastnachtsdienstag unter dem Namen Beichtdienstag bekannt. Seine wichtigsten Funktionen waren die Gebete für die Allerheiligsten und die Vorbereitung auf die Fastenzeit, die am kommenden Tag begann. Es gab auch eine Verbindung zum Gebet zur Sühne für die Sünden, welche in der Karnevalszeit begangen wurden. In zahlreichen Bräuchen ist es üblich, dass es Vorschriften in Bezug auf die Speisen gibt. Gerichte, die hauptsächlich an den Karnevalstagen verzehrt wurden, enthalten in den meisten Fällen Lebensmittel, die während der Fastenzeit nicht gestattet waren.

Der Fastnachtsdienstag im regionalen Brauchtum

Die traditionellen Karnevalsumzüge gehören zu den beliebtesten Bräuchen im deutschen Kulturraum, die am Fastnachtsdienstag von langjähriger Tradition sind. Vor allem im Rheinland sind sie sehr beliebt. In Mönchengladbach findet der landesweit größte Umzug statt. Musikalische Gruppen haben die Optionen, an mehreren Umzügen innerhalb der gleichen Region teilzunehmen, wenn diese auf unterschiedliche Tage verteilt werden. Oftmals sind am Fastnachtsdienstag Gruppen zu sehen, die an den wichtigsten Umzügen wie zum Beispiel am Rosenmontag nicht dabei sind. Kinder und ältere Menschen laufen nicht so gerne bei den ganz großen Events mit, weil ihnen die langen Wege zu anstrengend sind.

Der Fastnachtsdienstag in unterschiedlichen Regionen

In Beckum wird der Fastnachtsdienstag auch Klingeldienstag genannt. Dabei geht es um die Erinnerung an einen Brauch in der Vergangenheit, als Kinder wie in der Gegenwart an Halloween durch die Stadt liefen und an den Haustüren läuteten.

Güdiszyschtig lautet die Bezeichnung für den Fastnachtsdienstag in der Zentralschweiz. In den Abendstunden gibt es im Rahmen der Luzerner Fasnacht einen Umzug mit Kapellen aus der Guggenmusik. Im englischsprachigen Raum heißt der Fastnachtsdienstag Pancake Day. Im Vereinigten Königreich und anderen Regionen mit britischem Einfluss kommen an diesem Tag Pfannkuchen auf den Tisch. Die französischsprachigen Regionen bezeichnen den Fastnachtsdienstag als Mardi Gras.