RTL.de
TV
GZSZ
Alles was zählt
Dschungelcamp
Der Bachel
DSDS
Now
Themen und Personen

CeBIT

Die CeBIT war die größte internationale Messe für Informationstechnik. In Hannover stellte die Branche jedes Jahr die neuesten Entwicklungen vor.

CeBIT picture alliance / dpa Themendienst

Die Abkürzung CeBIT steht für ‚Centrum für Büroautomation, Informationstechnologie und Telekommunikation‘.1986 gab es die CeBIT erstmals als eigenständige Messe. Die IT-Messe fand von von 1986 bis 2018 jährlich im Frühjahr in Hannover statt.

In der langen Geschichte der CeBIT gab es immer wieder besonders erfolgreiche Jahre, in denen die Vorstellung neuer Produkte viele Besucher anlockte. So stellte beispielsweise der Microsoft-Gründer Bill Gates 1995 sein Betriebssystem Windows 95 vor und 1999 standen die ersten Internetflatrates sowie MP3-Player im Fokus. 2001 sorgten WLAN-Netzwerke und Prototypen von UMTS-Handys für einen weiteren Besucherrekord.

Mit Beginn der 2000er-Jahre standen immer mehr digitale Innovationen im Vordergrund. Bereits 2004 zählte die Heimvernetzung zu einem der Schwerpunkte der Messe. Neben der reinen Technik gehören Themen aus dem Social Web ebenfalls dazu. So stand die CeBIT 2013 unter dem Motto Shareconomy. Neben Carsharing-Angeboten und der Möglichkeit, in Unternehmen Wissen zu teilen, geht es in der IT besonders darum, Produkte nicht mehr zu verkaufen, sondern zeitlich befristet zur Verfügung zu stellen. Der damit verbundene Trend heißt SaaS (Software as a Service) oder IaaS (Infrastructure as a Service).

Aufgrund zurückgehender Aussteller- und Besucherzahlen verkündete die Deutsche Messe AG am 28. November 2018, die CeBIT einzustellen. Die für den 24. bis 28. Juni 2019 geplante CeBIT 2019 wurde daraufhin abgesagt

Weitere Informationen zur CeBIT finden Sie bei RTL.de.