Archiv

Bundestagswahl 2017

Bei der Bundestagswahl 2017 am 24. September 2017 wurde der 19. Deutsche Bundestag gewählt.

Bundestagswahl 2017 dpa

Am 24. September 2017 wurde der 19. Bundestag gewählt: Wahlbeteiligung und Landeslisten

Die Bundestagswahl 2017 fand am 24. September 2017 statt. An diesem Tag wurde der 19. Deutsche Bundestag gewählt. Nach Schätzungen des Statistischen Bundesamtes waren bei der Bundestagswahl 2017 rund 61,5 Millionen Deutsche wahlberechtigt - 3 Millionen davon als Erstwähler. Die Wahlbeteiligung lag bei 76,2 Prozent. Insgesamt 34 Parteien mit Landeslisten traten zur Bundestagswahl an.

Die Spitzenkandidaten der Parteien: Angela Merkel, Martin Schulz & Co.

Bundeskanzlerin Angela Merkel führte die CDU/CSU bei der Bundestagswahl 2017 als Spitzenkandidatin. Spitzenkandidat und aufgestellter Kanzlerkandidat der SPD war Martin Schulz. Christian Lindner war Spitzenkandidat der FPD, Cem Özdemir und Katrin Göring-Eckardt gingen für ihre Partei Bündnis 90/Die Grünen als Spitzenkandidatenduo ins Rennen. Für Die Linke waren Sahra Wagenknecht und Dietmar Bartsch Spitzenkandidaten, Alexander Gauland und Alice Weidel waren als Spitzenkandidaten der AfD nominiert. Das TV-Duell zwischen Angela Merkel und Martin Schulz Das TV-Duell zwischen der amtierenden Bundeskanzlerin Angela Merkel und ihrem Herausforderer Martin Schulz wurde drei Wochen vor der Bundestagswahl, am 3. September 2017, ausgestrahlt. Im Vorfeld der Bundestagswahl 2017 sprachen sich Vertreter der CDU und SPD bereits gegen eine Fortführung der Großen Koalition nach der Bundestagswahl aus. Zudem lehnten alle bis dato im Bundestag vertretenen Parteien sowie die FDP eine Koalition mit der AfD ab.

Neuerungen in den Wahlkabinen: Filmen und fotografieren strengstens verboten

Bei der Bundestagswahl 2017 war erstmals das Fotografieren oder Filmen in der Wahlkabine ausdrücklich verboten. Dies wurde in der Bundeswahlordnung entsprechend festgehalten.

Das Ergebnis der Bundestagswahl 2017: Die Große Koalition wird fortgeführt

Laut dem endgültigen amtlichen Ergebnis ging die CDU mit 26,8 Prozent der gültigen Zweitstimmen aus der Bundestagswahl 2017 hervor, die Schwesterpartei CSU mit 6,2 Prozent. Die SPD erhielt 20,5 Prozent der Wählerstimmen und die AfD wurde mit 12,6 Prozent drittstärkste Kraft. Nach der Wahl ziehen außerdem die Parteien FDP mit 10,7 Prozent, Die Linke mit 9,2 Prozent sowie Bündnis 90/Die Grünen mit 8,9 Prozent der Zweitstimmen in den Deutschen Bundestag ein.

Die CDU/CSU und die SPD einigten sich erneut auf eine Große Koalition, um mit einer Mehrheit der Stimmen regieren zu können. Angela Merkel wurde abermals als Bundeskanzlerin gewählt.

Aktuelle Informationen über die Bundestagswahl finden Sie immer bei RTL News!