Archiv

Steckbrief: Susanne Hennig-Wellsow

Susanne Hennig-Wellsow picture alliance/dpa | Bernd von Jutrczenka
  • Name:
    Susanne Hennig-Wellsow
  • Beruf:
    Politiker
  • Geboren am:
    13. Oktober 1977
  • Geburtsort:
    Demmin
  • Sternzeichen:
    Waage
Susanne Hennig-Wellsow ist eine deutsche Politikerin der Partei DIE LINKE, in der sie Parteivorsitzende

​Susanne Hennig-Wellsow wurde am 13. Oktober 1977 in Demmin in Mecklenburg-Vorpommern geboren. Ihr Abitur machte die Tochter einer Standesbeamtin und eines Polizisten am Sportgymnasium in Erfurt. Bevor es für sie in die Politik ging, war sie von 1984 bis 1999 Leistungssportlerin im Eisschnellauf. Nach ihrer Sportlerkarriere studierte sie von 1996 bis 2001 Erziehungswissenschaft an der Universität in Erfurt.

Hennig-Wellsow: Für DIE LINKE im Landtag Thüringen

In Erfurt war Hennig-Wellsow auch Direktkandidatin für den Wahlkreis 25 für DIE LINKE in Thüringen. Diese konnte sie bereits zweimal gewinnen, ist seit 2004 Mitglied des Thüringer Landtags und war von 2013 bis 2021 Landesvorsitzende ihrer Partei und seit 2014 Fraktionsvorsitzende der Linken im Thüringer Landtag. Im Februar 2021 wurde Hennig-Wellsow zur Vorsitzenden der Partei DIE LINKE auf Bundesebene gewählt. Das Amt legte sie im April 2022 nieder.

Politische Agenda und Privates

Susanne Hennig-Wellsow fühlt sich im Osten zu Hause. Für DIE LINKE kämpft sie für flächendeckend bessere Löhne und die Unterstützung von Familien. Sie spricht sich außerdem deutlich für den Kampf gegen Nazis aus. Teile ihrer Abgeordnetenentschädigung spendet sie an die Partei DIE LINKE. Hennig-Wellsow lebt in Erfurt, ist verheiratet und hat ein Kind.

Weitere Informationen und News zu Gregor Gysi finden Sie immer aktuell auf RTL News.