RTL.de
TV
GZSZ
Dschungelcamp
Der Bachel
DSDS
Now
Themen und Personen

Steckbrief

Robert Fico
  • Name:
    Robert Fico
  • Beruf:
    slowakischer Politiker und Jurist
  • Geboren am:
    15. September 1964
  • Geburtsort:
    Topolcany (Slowakei)
  • Größe:
    183 cm
  • Sternzeichen:
    Jungfrau
  • picture alliance / Photoshot
Robert Fico ist ein slowakischer Politiker, Jurist und war zehn Jahre Ministerpräsident der Slowakei.

Robert Fico ist ein slowakischer Politiker und der Mitbegründer der Partei Smer-SD. Am 15. September 1964 wurde Fico im damals tschechoslowakischen Topolčany geboren. Nachdem er sein Abitur gemacht hatte, studierte er Jura. Im Alter von 23 Jahren begann Fico seine politische Karriere: 1987 trat er in die Kommunistische Partei der Tschechoslowakei ein. Fünf Jahre später wechselte Fico jedoch die Partei und wurde Mitglied der Partei der demokratischen Linken. Aus dieser trat er 1999 wegen der fehlenden Unterstützung durch seine Parteikollegen wieder aus. Unter anderem als Reaktion darauf gründete er im selben Jahr die linkspopulistische Smer-SD und wurde zu ihrem Vorsitzenden.

Im Juni 2006 gewann die Smer-SD die Präsidentschaftswahlen und ihr Vorsitzender Fico wurde erstmals slowakischer Ministerpräsident. Während seiner Amtszeit trat die Slowakei im Jahr 2007 dem Schengen-Raum bei und führte 2009 den Euro als Zahlungsmittel ein. Vor der weltweiten Finanzkrise erlebte das Land dadurch eine starke Steigerung des Wirtschaftswachstums.

Im Jahr darauf erreichte seine Partei zwar wieder die Mehrheit der Stimmen, konnte jedoch keine Regierungskoalition bilden. Die folgenden zwei Jahre war Fico daher Oppositionsführer und Vizepräsident des Parlaments.

Im Jahr 2012 wurde Fico erneut zum Ministerpräsident gewählt. Zwei Jahre später trat er außerdem bei der Wahl zum Präsidenten an, unterlag in einer Stichwahl aber dem parteilosen Kandidaten Andrej Kiska. Bei der Parlamentswahl 2016 wurde die Smer-SD stärkste Partei, mit 28,3 % der Stimmen musste die Partei aber eine Koalition mit der nationalistischen SNS, der slowakisch-ungarischen Partei Most-Hid un der konservativen #Siet.
Nach der Ermordung eines Journalisten im Februar 2018 kam es zu Protesten, die das Land in eine tiefe Krise stürzte. Am 14. März 2018 bot Robert Fico seinen Rücktritt an, den der Präsient der Slowakei annahm und Ficos Stellvertreter Peter Pelegrini mit der Regierungsbildung beauftragte.

Mehr über Robert Fico erfahren Sie jederzeit bei RTL.de.