RTL.de
TV
GZSZ
Dschungelcamp
Der Bachel
DSDS
Now
Themen und Personen

Steckbrief

Hans-Peter Friedrich
  • Name:
    Hans-Peter Friedrich
  • Beruf:
    Politiker
  • Geboren am:
    10. März 1957
  • Geburtsort:
    Naila
  • Sternzeichen:
    Fische
  • picture alliance / ZB
Hans-Peter Friedrich ist ein deutscher CSU-Politiker. Seit Oktober 2017 ist er einer der Vizepräsidenten des Deutschen Bundestags.

Hans-Peter Friedrich ist ein deutscher CSU-Politiker, der im Oktober 2017 zu einem von sechs Vizepräsidenten des Deutschen Bundestags gewählt wurde.

Als Kind eines Verwaltungsangestellten kam Hans-Peter Friedrich am 10. März 1957 im oberfränkischen Naila zur Welt. Schon 1973 trat er der Jungen Union bei und war ab 1974 in der CSU aktiv. 1978 machte Friedrich am Gymnasium seines Heimatortes das Abitur und leistete anschließend bis 1979 seinen Grundwehrdienst. 1979 begann er in München und Augsburg ein Rechtswissenschaftsstudium und schloss dieses 1983 mit dem ersten juristischen Staatsexamen ab. 1986 bestand er nach seinem Referendariat sein zweites Staatsexamen. Parallel studierte er von 1984 bis 1986 an der Universität Augsburg Wirtschaftswissenschaften und erhielt das Vordiplom. Von 1986 bis 1988 absolvierte er an der Fern-Universität in Hagen ein Studium der Volkswirtschaftslehre, beendete dieses aber ohne Abschluss. Mit seiner Arbeit 'Die Testamentsvollstreckung an Kommanditanteilen' erhielt Hans-Peter Friedrich an der Universität Augsburg den Titel Dr. jur.

Die politische Laufbahn Hans-Peter Friedrichs begann 1988, als er in der Position des Regierungsrats Teil des Bundeswirtschaftsministeriums wurde. Bereits 1990 wechselte er nach Washington und war in der zur deutschen Botschaft gehörenden Wirtschaftsabteilung tätig. Als wissenschaftlicher Mitarbeiter wurde er 1991 Teil der CDU/CSU-Bundestagsfraktion. Schließlich arbeitete er 1993 als persönlicher Referent an der Seite des CSU-Landesgruppenvorsitzenden Michael Glos. 1997 folgte die Beförderung zum Ministerialrat.

Von 1999 bis 2011 arbeitete Hans-Peter Friedrich bei der CSU Oberfranken als stellvertretender Vorsitzender. Im Juli 2011 folgte die Wahl Friedrichs zum neuen Bezirksvorsitzenden. Teil des CSU-Parteipräsidiums wurde er im Herbst 2011. Von 2011 bis 2013 war Hans-Peter Friedrich Bundesinnenminister und ab Dezember 2013 kurzzeitig Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft, bevor er im Februar 2014 von diesem Amt zurücktrat. Von Februar 2014 bis Oktober 2017 gehörte er erneut zu den stellvertretenden Vorsitzenden der CDU/CSU-Bundestagsfraktion und wurde anschließend Vizepräsident des Deutschen Bundestags. Friedrich ist verheiratet und Vater von drei Kindern.

Weitere Informationen über Hans-Peter Friedrich erhalten Sie immer aktuell bei RTL.de.