Archiv

Steckbrief: Giuseppe Conte

Giuseppe Conte imago/Kyodo News
  • Name:
    Giuseppe Conte
  • Beruf:
    Politiker
  • Geboren am:
    08. August 1964
  • Geburtsort:
    Volturara Appula (Italien)
  • Sternzeichen:
    Löwe
Giuseppe Conte ist ein ital. Politiker. Am 26.01.2021 trat er vom Amt des Regierungschefs zurück & bleibt zunächst weiter geschäftsführender Ministerpräsident.

Giuseppe Conte wurde am 8. August 1964 im süditalienischen Dorf Volturara Appula nahe der Stadt Foggia in der Region Apulien geboren und wuchs in bescheidenen Verhältnissen auf. Er studierte zunächst mithilfe eines Stipendiums des Vatikans Jura in Rom, anschließend zog es ihn unter anderem an die Universität Yale, zur Sorbonne nach Paris und nach Cambridge. Giuseppe Conte ist geschieden und Vater eines Sohnes (*2007). Aktuell ist er mit Olivia Paladino liiert.

Giuseppe Conte als Ministerpräsident Italiens

Nach den italienischen Parlamentswahlen am 4. März 2018 sahen sich die Parteien einer schwierigen Regierungsbildung ausgesetzt, da alle drei vorherrschenden Bündnisse (Mitte-Rechts-Koalition um Silvio Berlusconi, Fünf-Sterne-Bewegung um Luigi Di Maio, Mitte-Links-Koalition um Matteo Renzi) eine Mehrheit verfehlten. Am 18. Mai 2018 einigten sich die eurokritische 5-Sterne-Bewegung (32 Prozent der Stimmen) und die fremdenfeindliche Lega Nord (kurz meist nur Lega, 17 Prozent) auf eine Koalition. Als Ministerpräsidenten schlugen die Parteivorsitzenden Luigi Di Maio (5 Sterne) und Matteo Salvini (Lega) den politischen Neuling Giuseppe Conte vor. Somit wurde am Giuseppe Conte am 1. Juni 2018 von Staatspräsident Sergio Mattarella als italienischer Ministerpräsident vereidigt.

Bis zu seiner Ernennung zum Ministerpräsidenten war Giuseppe Conte Jura-Professor für Zivilrecht an der Universität Florenz. Außerdem hat er eine Anwaltskanzlei für Gesellschafts- und Konkursrecht in Rom. Giuseppe Conte ist selbst parteilos und war politisch bis dato kaum in Erscheinung getreten.

Giuseppe Conte tritt 2021 als Regierungschef zurück

Giuseppe Conte trat am 26. Januar 2021 als Regierungschef zurück. Zunächst bleibt er aber weiterhin geschäftsführender Ministerpräsident Italiens. Grund für seinen Rücktritt war die nicht ausreichende Mehrheit der Koalition zwischen der 5-Sterne-Bewegung und den Sozialdemokraten (Partito Demmocratio), die unter dem parteilosen Conte stand. Trotz bestandener Vertrauensfrage, konnte sich Giuseppe Conte keine Mehrheit sichern und reichte Ende Januar 2021 seinen Rücktritt ein.

Weitere Informationen und Neuigkeiten über Giuseppe Conte erhalten Sie immer aktuell bei RTL News.