THEMEN & PERSONEN

Archiv

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9

Erika Berger

Moderatorin

Erika Berger
Foto: picture alliance/Sven Simon

Erika Berger war eine deutsche Moderatorin, Astrologin und Sexberaterin. Mit der Sendung "Eine Chance für die Liebe" wurde sie im Fernsehen bekannt.

Geboren am: 13. August 1939
Geburtsort: München
Todestag: 15. Mai 2016
Sternzeichen: Löwe

Erika Berger war die Mutter des Sex-Talk. Mit ihrer ersten Sendung dieser Art mischte sie die TV-Landschaft in Deutschland ordentlich auf. Bei RTL revolutionierte sie mit ihrer Show „Eine Chance für die Liebe“ das deutsche Fernsehen nachhaltig. Mit ihrem charmanten Münchner Akzent talkte sich die 1939 geborene Moderatorin und Autorin zahlreicher Bücher damals in die Herzen der Deutschen.

Erika Berger war in zweiter Ehe mit dem Journalisten Richard Mahrkorn verheiratet, ihre zwei Kinder brachte sie damals bereits mit in die Ehe. Schließlich folgten die ersten Schritte als Autorin, die ihr nicht zuletzt den Weg in die 1987 gestartete RTL-Talkshow ebneten. Am bekanntesten war Erika Berger wohl für ihre direkte Art und ihren stets entspannten Umgang auch mit Themen, die so manch anderem wohl die Schamesröte ins Gesicht treiben würden. Das konnte sie auch in ihrer zweiten eigenen Sendung „Der flotte Dreier“ ab 1991 beweisen. Dort beschäftigte sie sich vor allem mit sexuellen Randthemen, die in dieser Deutlichkeit zuvor thematisiert nicht wurden.

Mitte der Neunziger Jahre wechselte Erika Berger dann das Metier und übernahm die Moderation des „Tageshoroskops“. Auch ihren astrologischen Lebenstipps verlieh sie mit dem ein oder anderen Augenzwinkern eine gewisse Würze. In Köln, wo Erika Berger lebte, kümmerte sie sich um ihre Buchveröffentlichungen. Nach dem Tod ihres Ehemannes übernahm sie außerdem die Leitung seines Medienbüros. Erika Berger ist am 15. Mai 2016 in Köln gestorben.