Archiv

Steckbrief: Bernd Lucke

Bernd Lucke picture alliance / ZB
  • Name:
    Bernd Lucke
  • Beruf:
    Ökonom und Politiker
  • Geboren am:
    19. August 1962
  • Geburtsort:
    Berlin
  • Sternzeichen:
    Löwe
Bernd Lucke ist deutscher Politiker und ehemaliges Mitglied der CDU und AfD. Von Juli 2015 bis Juni 2016 war er Bundesvorsitzender der Partei ALFA (heute LKR).

Bernd Lucke ist ein deutscher Politiker und Ökonom und einer der Begründer der Partei Alternative für Deutschland (AfD). Heute gehört er der Partei Liberal-Konservative Reformer (LKR) an. Von 2014 bis 2019 war Lucke Abgeordneter im Europäischen Parlament.

Bernd Lucke wurde am 19. August 1962 in Berlin geboren. Er arbeitete bis zu seinem Eintritt in die Politik als Professor für Makroökonomie. Aufgrund seiner Enttäuschung über den politischen Kurswechsel unter Angela Merkel war das langjährige CDU-Mitglied Lucke eine der tragenden Kräfte bei der Gründung der AfD, zu deren Vorsitzender er gewählt wurde.

Aufsehen erregte Lucke insbesondere als Gast zahlreicher Talkshows, in denen er seine politischen Ziele einem breiten Publikum vermitteln wollte. Als Parteichef der AfD war es zunächst die Europolitik der Bundesregierung, die Lucke am stärksten kritisierte. So forderte er, über einen Ausstieg aus dem Euro und die Wiedereinführung der D-Mark nachzudenken. Im Jahr 2014 wurde Bernd Lucke als Kandidat der AfD ins europäische Parlament gewählt, was ihn zu einem Teil der Fraktion EKR machte.

Nach anfänglichen Wahlerfolgen bei den Landtagswahlen gab es innerhalb der AfD schnell heftige Diskussionen über die Richtung, die die Partei einschlagen solle. Bernd Lucke und der ehemalige Vorsitzende des BDI, Hans-Olaf Henkel, standen dabei für einen gemäßigten, konservativen Kurs, während eine Gruppe um den brandenburgischen Landesvorsitzenden Alexander Gauland und Frauke Petry dafür warb, die Partei auch für rechte Wähler zu öffnen. Bei der anschließenden Kampfabstimmung auf dem Parteitag 2015 setzte sich schließlich Frauke Petry durch, woraufhin Bernd Lucke und seine Mitstreiter die neue Partei Allianz für Fortschritt und Aufbruch (ALFA) gründeten. Bis Juni 2016 war er Bundesvorsitzender der ALFA. Die Partei wurde im November 2016 umbenannt und heißt seitdem Liberal-Konservative Reformer (LKR).

Weitere Informationen zu Bernd Lucke finden Sie bei RTL News..