So | 00:40

Grand Prix von Malaysia

Ergebnisse Rennen | 01.10.2017

Platz FahrerTeam Zeit Rückstandauf 1 Rückstandauf Vordermann Runden Stopps
1 NED Max Verstappen Red Bull Racing 01:30:01,290 00:00,000 00:00,000 56 1
2 GBR Lewis Hamilton Mercedes 01:30:14,060 00:12,770 00:12,770 56 1
3 AUS Daniel Ricciardo Red Bull Racing 01:30:23,809 00:22,519 00:09,749 56 1
4 GER Sebastian Vettel Ferrari 01:30:38,652 00:37,362 00:14,843 56 1
5 FIN Valtteri Bottas Mercedes 01:30:57,311 00:56,021 00:18,659 56 1
6 MEX Sergio Perez Force India 01:31:19,920 01:18,630 00:22,609 56 1
7 BEL Stoffel Vandoorne McLaren-Honda   1 Runden   55 1
8 CAN Lance Stroll Williams   1 Runden   55 1
9 BRA Felipe Massa Williams   1 Runden   55 1
10 FRA Esteban Ocon Force India   1 Runden   55 1
11 ESP Fernando Alonso McLaren-Honda   1 Runden   55 1
12 DEN Kevin Magnussen Haas F1   1 Runden   55 1
13 FRA Pierre Gasly Toro Rosso   1 Runden   55 1
14 FRA Romain Grosjean Haas F1   1 Runden   55 2
15 GBR Jolyon Palmer Renault   1 Runden   55 1
16 GER Pascal Wehrlein Sauber   1 Runden   55 1
17 GER Nico Hülkenberg Renault   1 Runden   55 2
18 SWE Marcus Ericsson Sauber   2 Runden   54 1

Ausfälle

Runde FahrerTeam Ausfallgrund
30 ESP Carlos Sainz jr. Toro Rosso Defekt
0 FIN Kimi Räikkönen Ferrari Defekt

Schnellste Runde

Runde FahrerTeam Zeit
41 GER Sebastian Vettel Ferrari 01:34,080

Faszination pur für Fahrer und Zuschauer

Der Sepang International Circuit ist seit 1999 Bestandteil des WM-Kalenders. Bei seiner Premiere erlebte der Kurs die spektakuläre Rückkehr von Michael Schumacher nach seinem schweren Unfall beim GP von Großbritannien in Silverstone. Überlegen dominierte der Ferrari-Star das Rennen, bevor er kurz vor Schluss seinem Teamkollegen Eddie Irvine den Sieg überließ, um dessen Chancen auf den WM-Titel zu verbessern.

Anspruchsvolle Strecke mit Wetterkapriolen

Sepang International Circuit
Sepang International Circuit: Ein Rennen durch die malaysische Sauna.

Schon vor dem Debüt-Rennen lobte Formel-1-Boss Bernie Ecclestone den circa 60 Kilometer vor den Toren der malaysischen Hauptstadt Kuala Lumpur gelegenen Kurs als "den besten der Welt". Tatsächlich setzte Sepang Maßstäbe in puncto Sicherheit und Streckendesign.

Über eine Länge von 5,543 Kilometer hat Architekt Hermann Tilke 15 Kurven und 8 Geraden verteilt und damit ein sehr abwechslungsreiches Streckenprofil geschaffen. Mit 927 Metern ist die Start- und Ziel-Gerade das längste Geradeausstück des Kurses. Die Gerade davor ist auch nur unwesentlich kürzer. Trotz der beiden jeweils knapp einen Kilometer langen Geraden sind die Boliden mit viel Flügel unterwegs. Der Abtrieb ist vor allem in den engen Kurven nach Start und Ziel sowie den schnellen Kombinationen im mittleren Streckenabschnitt notwendig. Sepang hat mit den Kurven 1, 2, 9 und 15 vier Haarnadelkurven, welche die Geschwindigkeit senken.

Willkommen in der Sauna!

Aufgrund des Wechsels von langsamen Kurven und langen Geraden bietet der Kurs einige Überholmöglichkeiten. Um das Überholen zu erleichtern, hat Tilke die Strecke an manchen Stellen auf bis zu 25 Meter verbreitert - üblich sind im Allgemeinen 16 Meter. Allerdings macht es die Charakteristik des Sepang International Circuit sehr schwer, die Autos optimal abzustimmen. Es gilt, eine ausgewogene Mischung zu finden, die genügend Abtrieb in den Kurven bietet, gleichzeitig aber auch einen hohen Topspeed auf den Geraden erlaubt. Die Teams werden möglichst viel mit der weicheren Reifenmischung fahren.

Neben der anspruchsvollen Strecke mit vielen blinden Kurven bereitet auch das Wetter immer wieder Probleme. Eine Luftfeuchtigkeit von 80% und mehr ist keine Seltenheit, die Fahrer verlieren im Rennen bis zu 5 Kilogramm Flüssigkeit. Die nicht seltenen tropischen Regenschauer können die komplette Strecke innerhalb kürzester Zeit unter Wasser setzen.

Doch nicht nur auf die Fahrer übt Sepang eine große Faszination aus. Hautnah am Geschehen sind vor allem die 30.000 Zuschauer auf der futuristischen Haupttribüne, die der Hibiskus-Blüte nachempfunden ist - übrigens die einzige Tribüne im Formel-1-Kalender mit doppelter Vorderfront. Die Boliden fahren also nicht nur einmal an den Fans vorbei, sondern umrunden die Tribüne und rasen an dieser im Rücken der Zuschauer erneut entlang.

Sepang International Circuit

Speed: 299 km/h

Gang: 7

Kurve 1

Speed: 76 km/h

Gang: 2

Kurve 2

Speed: 70 km/h

Gang: 2

Kurve 3

Speed: 242 km/h

Gang: 5

Speed: 287 km/h

Gang: 7

Kurve 4

Bezeichnung: Langkawi

Speed: 110 km/h

Gang: 2

Speed: 236 km/h

Gang: 5

Kurve 5

Speed: 252 km/h

Gang: 5

Kurve 6

Bezeichnung: Genting

Speed: 248 km/h

Gang: 6

Speed: 280 km/h

Gang: 7

Kurve 7

Bezeichnung: Kila

Speed: 191 km/h

Gang: 4

Kurve 8

Speed: 200 km/h

Gang: 4

Speed: 70 km/h

Gang: 2

Kurve 9

Speed: 70 km/h

Gang: 2

Kurve 10

Speed: 185 km/h

Gang: 4

Speed: 225 km/h

Gang: 5

Kurve 11

Speed: 150 km/h

Gang: 3

Speed: 250 km/h

Gang: 6

Kurve 12

Speed: 257 km/h

Gang: 6

Kurve 13

Speed: 270 km/h

Gang: 6

Kurve 14

Speed: 123 km/h

Gang: 2

Speed: 302 km/h

Gang: 7

Kurve 15

Speed: 85 km/h

Gang: 2

Für detaillierte Daten und Infos zum Kurs klicken Sie auf die Streckenmakierungen

Streckeninfos

Kurs Sepang International Circuit
Streckenlänge 5,543 km
Renndistanz 56 Runden = 310,408 km
Rundenrekord S. Vettel (Ferrari)
1:34,080 (2017)

Charakteristik

Abtrieb niedrig
Vollgasanteil 63 Prozent
Reifenverschleiß mittel
Bremsverschleiß niedrig
Benzinverbrauch mittel

Termine

1. Freies Training 29.09.2017 | 05.00 - 06.30 Uhr » Live-Ticker
2. Freies Training 29.09.2017 | 09.00 - 10.30 Uhr » Live-Ticker
3. Freies Training 30.09.2017 | 08.00 - 09.00 Uhr » Live-Ticker
Qualifying 30.09.2017 | 11.00 - 12.00 Uhr » Live-Ticker
Rennen 01.10.2017 | 09.00 Uhr » Live-Ticker