Der Fall Mareike Goszcak

Der Fall Mareike Goszcak Es war Mord!

Mareike Goszczak erscheint nicht zur Arbeit. Niemand kann sie erreichen. Als die Ermittler die Wohnung der Vermissten durchsuchen, ergeben sich erste Hinweise auf ein gewaltsames Verschwinden der jungen Frau. Und dann sterben weitere Menschen in der Umgebung. Haben die etwas mit Mareikes Verschwinden zu tun?

Mareike Goszczak ist 20 Jahre alt und bewohnt seit wenigen Wochen ihr erstes eigenes Appartement in Waldmünchen. Es ist der Schritt einer jungen Frau in die Selbstständigkeit. Eines Tages erscheint Mareike nicht zur Arbeit in einer Textilfabrik. Niemand kann sie erreichen, niemand weiß, wo sie ist. Als die Ermittler die Wohnung der Vermissten unter die Lupe nehmen, ergeben sich erste Hinweise auf ein gewaltsames Verschwinden der jungen Frau. Knapp einen Monat nach dem Verschwinden der jungen Frau, wird es plötzlich kurios im verträumten Waldmünchen. Zwei Freunde aus Mareikes Bekanntenkreis nehmen sich das Leben. Zwei weitere Freunde begehen Selbstmordversuche und können erst in letzter Sekunde gerettet werden. Doch haben diese Fälle auch was mit dem Verschwinden von Mareike zu tun? Monate später, als die Kripo Regensburg das 'Münchner Kommissariat für Operative Fallanalyse' einschaltet, bleiben am Ende der Analyse fünf Personen aus Mareikes Bekanntenkreis übrig, auf die das Täterprofil passt. Einer passt perfekt.