Dirty Dancing: Der Tanz-Kultfilm aus den 80-ern

Dirty Dancing: Der Tanz-Kultfilm aus den 80-ern Dirty Dancing

Unvergessen ist und bleibt der Tanz-Kultfilm 'Dirty Dancing', in dem Frauenschwarm Patrick Swayze zusammen mit seiner sexy Filmpartnerin Jennifer Grey die Hüften zu heißen Mambo-Rhythmen schwingt. Was schon 1987 einen wahren Tanz-Boom ausgelöst hat und Millionen in die Kinos trieb, ist auch heute noch ein begehrtes Heimkino-Erlebnis.

Sommer 1963. Nur widerwillig begleitet die 17-jährige Frances, genannt 'Baby', ihre Familie in den Urlaub. Im Feriencamp lernt der in der Liebe unerfahrene Teenager den Herzensbrecher Johnny kennen. Der gut gebaute Tanzlehrer verdient sich hier jeden Sommer mit Unterrichtsstunden seinen Lebensunterhalt. Frances ist von Johnny begeistert. Auf einer Party der Camp-Mitarbeiter lässt sie sich von der erotischen Atmosphäre in den Bann ziehen. Als sie erfährt, dass Johnnys Tanzgefährtin Penny schwanger ist, versucht sie zu helfen. Sie ermöglicht Penny mit geliehenem Geld eine Abtreibung und lässt sich von Johnny im Tanz unterrichten, um für seine verhinderte Partnerin einzuspringen. Doch dann betritt Frances' Vater die Szenerie. Er ist weder von den Investitionen noch von den Bekanntschaften seiner Tochter begeistert und versucht seinen Einfluss geltend zu machen...