Küchenplaner

Küchenplaner – Arbeitsplatte, Möbel und Geräte effektiv nach Wunsch platzieren

Neue Küchengeräte, dazu eine gemütliche Sitzecke. Auch Geschirr, Töpfe und Pfannen wollen Sie praktisch unterbringen. Effizienz ist gefragt. Dank eines Küchenplaners erhalten Sie vorab einen virtuellen Eindruck und können Ihre neue Küche so exakt nach Ihren Wünschen planen und einrichten.

Der Küchenkauf – Ihre Checkliste

Die Konzeptsuche geht über die Frage nach Design, Farben, Geräten und Materialien hinaus. Beispielsweise sollten Sie daran denken, Ihre Arbeitsplatten so zu planen, dass Sie sich beim Schnippeln nicht bücken müssen. Auch Arbeitswege und Stauraum, Licht und Essgelegenheiten beziehen Sie mit ein. Um sich all das räumlich vorzustellen, nutzen Sie einen Küchenplaner. Entweder allein am Computer oder gemeinsam mit einem Experten richten Sie Ihre neue Küche virtuell ein. Sie geben Maße und Aufteilung an, schon erscheint der Raum vor Ihnen. So sehen Sie, ob Ihre Pläne möglich sind. Viele Küchenplaner bieten zudem 3D-Ansichten, die Ihnen Ihre neue Küche visuell noch näher bringen.

Wichtige Planungsaspekte Was ist zu beachten?
Die Größe Messen Sie Ihre Küche exakt aus, sehen Sie schnell, wie viel Platz Sie haben.
Die Anschlüsse Um Ihre Elektrogeräte zu platzieren, müssen Sie wissen, wo sich Wasserzu- und -abläufe sowie Steckdosen befinden.
Das Budget Küchenkosten variieren. Daher setzen Sie sich einen festen finanziellen Rahmen.
Der Stauraum Ihre Küche soll Platz für Inventar bieten. Deshalb prüfen Sie Ihren Bestand genau.
Das Design Stil, Farben und Materialien entscheiden über die Optik. Da Sie sich in Ihrer Küche langfristig wohlfühlen wollen, planen Sie das Design intensiv.
Die Elektrogeräte Die Art des Herdes (Glaskeramik, Induktion, Gas) bestimmen Sie ebenso, wie die Frage nach der Spülmaschine. Ihren Bedürfnissen sollten die Elektrogeräte entsprechen.
Die Beleuchtung Für die Küchenarbeit benötigen Sie genügend Licht. Essen Sie in der Küche, planen Sie zusätzlich gemütliche Beleuchtung ein.
Die Armaturen Oft genügt ein simpler Wasserhahn. Außerdem gibt es Armaturen, die Ihnen kochendes oder gefiltertes Wasser liefern.
Digitale Küchenplanung
Lassen Sie sich vom Küchenplaner einen detaillierten Plan zeichnen.

Küchenmodelle

Die räumlichen Voraussetzungen entscheiden über Ihr Küchenmodell. Haben Sie wenig Platz, passt eine Küchenzeile, bei der sich alles an einer Wand aufreiht. Pantryküchen sind noch platzsparender. Einbauküchen, bei denen alles aufeinander abgestimmt ist, liefern zusätzliche Raumeffizienz. Ab 15 qm kommt die U-Form in Frage. So können Sie mit mehreren Leuten kochen. Ähnlich ist es mit einer L-Küche. Die können Sie, wie eine Küchenzeile, um eine Kücheninsel erweitern. Lassen Sie in der Mitte nur genügend Platz zur freien Bewegung.

Küchenstile

  Moderne Küchen glänzen durch Minimalismus und Funktionalität. Dazu verwenden Sie Trendfarben sowie edle Materialien wie Keramik, Edelstahl oder Holz.

  Landhausküchen vermittelt Gemütlichkeit. Warme Farben treffen auf Holz und Naturstein.

  Klassische Küchen sind schlicht und zeitlos. Funktionalität dominiert. Sie setzen auf dezente Farben (Weiß, Beige, Grau), dazu Holz, Stein oder Kunststoff.

  Designerküchen wirken edel, elegant, minimalistisch. Klare Linien dominieren und werden meist durch Schwarz oder Weiß sowie Naturstein, Edelstahl, Glas oder Holz hervorgehoben.

Kosten für Ihre Küche

Sie können 2.000, ebenso gut 20.000 Euro ausgeben. Den größten Anteil am Preis machen Elektrogeräte und Schränke aus. Möchten Sie sparen, machen Sie dort Abstriche – beispielsweise, indem Sie Spanplatten statt Massivholz oder Kunststoff statt Granit verwenden. Durchschnittlich bezahlen Deutsche rund 7.000 Euro für Ihre Küche.

moderne Wohnküche
Die Küche wird immer mehr zum Mittelpunkt von Wohnung oder Haus.

Tipps für die Küchenplanung

Suchen Sie für die Küchenplanung unbedingt nach Expertenrat. Außerdem überlegen Sie sich vorab genau, wie das optimale Endergebnis aussehen soll – und blicken auf die Energiebilanz Ihrer Elektrogeräte. Ein Herd mit A+++ kann in der Anschaffung zwar teurer sein, Ihre Energiekosten auf Sicht dafür um bis zu 50 Prozent senken. Beim Angebot achten Sie darauf, dass immer der Endpreis angegeben ist. 

 

Aktuelle Küchentrends

  Die Küche als Wohnraum: Besonders Familien entscheiden sich oft für die große Wohnküche

  Induktionskochfelder und Geräte wie Kombidämpfer zur schonenden Lebensmittelzubereitung  

  Vernetzung von Geräten und Betrieb über Smartphone dank Smart Home

  Matte Farben und Pastelltöne liegen derzeit absolut im Trend

  Der eigene Kräutergarten in der Küche

 

  Unser Tipp:

Allein ist der Küchenplaner nur halb so viel wert. Da Sie eine langfristige Investition tätigen, suchen Sie sich Expertenrat und finden dank unseres Service den passenden Partner in Ihrer Nähe. Unser Service stellt Ihnen bis zu drei bewährte Anbieter aus Ihrer Region zur Verfügung, dass auch Sie ganz einfach Ihre Traumküche erhalten. Dieser Service ist für Sie kostenlos* und unverbindlich. Aus den Angeboten wählen Sie das für Sie passendste aus. So gehen Sie kein Risiko ein und gestalten Ihr zu Hause wie Sie es möchten.

* Der Service ist für Sie komplett kostenfrei und unverbindlich. Wir finanzieren den Service über die Provision unserer Partner.

Bildquellen:
© be Around GmbH
© 2mmedia - AdobeStock
© DHSphoto - iStock
© gamespirit - AdobeStock
© lorri - Fotolia