Haustüren-Beratung

Haustür kaufen – die Visitenkarte des Hauses

Das erste, das man an einem Haus von außen wahrnimmt, ist in den meisten Fällen die Haustür. Ihr Stil hat Einfluss auf den ganzen Charakter des Hauses und gibt eine Ahnung von dem, was sich dahinter befindet - sie ist damit so etwas wie die Visitenkarte Ihres Hauses. Erfahren Sie in unserer Haustür Beratung, worauf es bei der Auswahl Ihrer Haustüre ankommt, welche Arten und Materialien zur Verfügung stehen und mit welchen Preisen Sie ungefähr rechnen sollten.

Inhaltsverzeichnis

    Ihre Haustür – willkommen zu Hause

    Haustüren sind die Schnittstelle zwischen Innen- und Außenbereich und schützen Ihren privaten Raum vor ungebetenen Gästen, aber auch vor Wind und Wetter. Daher sollten Sie bei der Auswahl neben dem Design auch die Punkte Sicherheit, Widerstandsfähigkeit gegen Witterungseinflüsse und Wärmeschutz berücksichtigen. Einbruchshemmende Haustüren gibt es in sechs Widerstandsklassen von RC1 (unterste Kategorie) bis RC6 (massive Sicherheit). Für Privathäuser sind von der Polizei die Klassen RC2 oder RC3 empfohlen. Wärmeschutzstandards sind in der Prüfnorm DIN 4108-2 festgelegt und besonders bei Niedrigenergie- oder Passivhäusern unbedingt zu beachten. Hochwertige Haustüren lassen sich grundsätzlich aus allen verfügbaren Materialien oder Materialkombinationen herstellen.

    Haustür mit Doppelflügel
    Eine geschmackvolle Haustür ist wie einen Visitenkarte Ihres Eigenheims.

    Materialauswahl: Vor- und Nachteile bedenken

    Der Stil und Charakter Ihres Hauses hat wahrscheinlich den größten Einfluss auf die Materialauswahl für Ihre Haustür. Dennoch macht es Sinn, sich die unterschiedlichen Eigenschaften der jeweiligen Materialien vor Augen zu halten und neben dem Stil einzelne Vor- und Nachteile abzuwägen:

    Material

    Vorteile

    Nachteile

    Preis (mit Einbau)
    Aluminium
    • pflegeleicht
    • stabil
    • robuste Oberfläche
    • witterungsbeständig 
    • geringe Wärmedämmung
    • hoher Preis
    ab ca. 1.500 EUR
    Holz
    • natürlich
    • gute Dämmeigenschaften (Wärme und Schall)
    • individuell gestaltbar 
    • hoher Pflegeaufwand
    • witterungsempfindlich
    ab ca. 1.200 EUR
    Kunststoff
    • preiswert
    • große Modellvielfalt
    • pflegeleicht
    • gute Dämmeigenschaften 
    • schlechter Schallschutz
    • Gefahr des Verziehens
    • Gefahr der Verfärbung (z.B. bei Sonnenlicht)
    ab ca. 900 EUR
    Stahl
    • hohe Sicherheit
    • robuste Oberfläche
    • langlebig
    • edler Look 
    • geringe Wärmedämmung
    • hoher Preis
    • aufwändiger Einbau 
    ab ca. 1.500 EUR

    Natürliches Licht im Eingangsbereich – Haustüren mit Glaselementen

    Die meisten Haustüren verfügen über ein oder mehrere Glaselemente, die nicht nur das äußere Erscheinungsbild auflockern, sondern auch im Flur für eine angenehme Atmosphäre und natürliche Lichtverhältnisse sorgen. Dabei müssen Sie sich entscheiden, ob Sie Ihre Privatsphäre lieber durch Sichtschutzglas schützen wollen, oder einen freien Blick nach draußen vorziehen. Mit zusätzlich neben oder über der Tür integrierten Glaselementen oder bunten Glaseinsätzen lassen sich optische Akzente setzen und die Atmosphäre im Flur angenehm beeinflussen. Wichtig dabei ist, auch bei den Glaselementen auf Sicherheits- und Wärmeschutznormen zu achten.

    Moderne Haustür mit Glaseinsatz
    Glaselemente sind optisch auflockernd und bringen Licht in den Eingangsbereich.

    Top-Tipps: Worauf Sie beim Kauf achten sollten

    • Materialauswahl/ -kombinationen

    Kunststoff- oder Holztüren gewinnen mit einem Strahlkern oder -Rahmen an Stabilität und Widerstandsfähigkeit. Stahl- und Kunststofftüren erhöhen in Kombination mit Holzelementen ihre Schall- und Wärmeschutzeigenschaften.

    • Dimensionen

    Nicht nur zu kleine, sondern auch überdimensionierte Haustüren können die optische Balance Ihres Hauses stören.

    • Glaselemente

    Glaselemente lockern jede Türe optisch auf, können aber auch Schwachstellen hinsichtlich Privatsphäre und Sicherheit sein.

    • Wärmeschutz

    Besonders bei Niedrigenergie- oder Passivhäusern ein entscheidender Faktor bei der Haustürauswahl. Vorgaben der Energiesparverordnung (EnEV) beachten.

    • Einbruchshemmung

    Prüfnorm DIN V ENV 1627 und Resistance Class (RC1- RC 6) beachten.

    • Witterungsbeständigkeit

    Berücksichtigen Sie die Witterungsbelastung Ihrer Haustüre. Viel Regen, Schnee und Sonne erfordern eine resistente Oberflächenbeschichtung.

    • Preis mit Einbau

    Achten Sie bei Preisangeboten unbedingt darauf, ob Lieferung und Einbau inkludiert oder on top sind!

      Unser Tipp: Kostenlos beraten lassen

    Sich bei der Auswahl seiner Haustür ausreichend zu informieren und beraten zu lassen, ist für jeden Bauherrn Pflicht. Als Visitenkarte Ihres Hauses und Schnittstelle zwischen der Außenwelt und Ihrem privaten Raum kommt ihr über Jahre, wenn nicht Jahrzehnte eine ganz wesentliche Bedeutung zu. Nutzen Sie die Möglichkeit, sich über uns unverbindlich und kostenlos* bis zu drei bewährte Haustürbauer aus Ihrer Region vermitteln zu lassen, die Sie bei Ihrer Haustürenauswahl kompetent und zuverlässig beraten.

    * Der Service ist für Sie komplett kostenfrei und unverbindlich. Wir finanzieren den Service über die Provision unserer Partner.

    Bildquellen:
    © be Around GmbH
    © Photographee.eu - Shutterstock
    © Rawpixel.com - AdobeStock
    © Wilm_Ihlenfeld - AdobeStock