Garage kaufen

Garage kaufen – Schutz für Ihr Auto und noch mehr

Sie schützt Ihr Auto, kann als praktischer Abstell- oder Hobbyraum dienen. Wenn Sie eine Garage kaufen, richtet sie sich nach Ihren Vorstellungen. Entsprechend wichtig ist die Planung, die Wahl des richtigen Modells, der passenden Größe und Materialien. So können Sie am Ende sogar Kosten sparen.

Inhaltsverzeichnis

    Tipps für den Garagenkauf – immer mit Expertenhilfe

     

    Zunächst entscheiden Sie, ob Sie eine gemauerte oder eine Fertiggarage vorziehen. Erstere ist robuster, gleichzeitig teurer. Zunächst errichten Sie dabei die Bodenplatten, danach benötigen Sie bis zum Abschluss noch rund fünf Wochen. Die meist aus Stahl, Beton oder Holz bestehenden Fertiggaragen bekommen Sie dagegen komplett montiert geliefert. Bevor Sie sich endgültig entscheiden, prüfen Sie, ob baubehördliche Auflagen bestehen. Sicher ist, dass Sie laut gesetzlicher Vorgabe vor Ihrer Garage mindestens fünf Meter Platz lassen müssen. So verhindern Sie, dass das Garagentor beim Öffnen auf Bürgersteig oder Straße ragt.

    Überlegen Sie zudem, wie viel Platz Sie benötigen, ob Sie eine Garage kaufen, um nur Ihr Auto unterzustellen oder ob Sie auch Sportgeräte und Werkzeug unterbringen möchten. Auch die Chance zum Ausbau, die Langlebigkeit sowie die Form des Daches beziehen Sie in Ihre Überlegungen mit ein. Während Flachdächer den Standard darstellen, haben geneigte Satteldächer den Vorteil, dass Regenwasser effektiver abfließt – und natürlich überlegen Sie, ob Sie das Garagentor mit einem elektrischen Toröffner steuern möchten. Um beim Garage kaufen das für Sie bestmögliche Ergebnis zu erzielen, kontaktieren Sie während des Prozesses außerdem unbedingt einen Experten. Er kann Ihre individuellen Bedürfnisse in Anforderungen an Materialien, Bauweise, Raum- und Modellkonzepte übersetzen und hilft Ihnen so auch, das für Sie preislich beste Paket zu schnüren.

    Garage mit viel Stellfläche
    Neben dem Platz fürs Auto bietet die Garage auch sonst sinnvollen Stauraum.

    Besonderheiten der unterschiedlichen Garagen-Modelle

     
    • Mit einer Einzelgarage bieten Sie Ihrem Auto Rundumschutz. Meist wird sie heute als Fertigprodukt direkt auf das Fundament gesetzt.
    • Die Doppelgarage gibt Ihnen Raum für zwei Fahrzeuge, besitzt im Normalfall zwei Garagentore. Ob im Innern eine Trennwand errichtet wird, entscheiden dagegen Sie.
    • Eine Reihengarage stellt mehrere Einzelgaragen direkt nebeneinander und ist zudem – sofern es der Platz erlaubt – beliebig erweiterbar. Für Mehrfamilienhäuser oder Siedlungen ein praktisches Modell.
    • Großraumgaragen besitzen keine Trennwand, dazu nur ein Garagentor. Dennoch bieten sie Platz für mindestens ein, eher mehrere Autos. Auch als Abstell- oder Hobbyraum werden sie häufig genutzt.

    • Eine Spezialgarage kaufen Sie sich, wenn Sie Fahrzeuge schützen wollen, die das gewohnte Maß überschreiten. So gibt es Modelle für LKWs oder Wohnmobile.

    Garage kaufen: die Kosten

    Größe, Form, Materialien und Bauweise beeinflussen den Garagenpreis am intensivsten. So kostet Sie eine einfache Fertiggarage rund 2.000 Euro, während ein robusteres Modell mit Vorabkomplettmontage auch 9.000 Euro kosten kann. Kaufen Sie eine Garage aus Beton, rechnen Sie mit 4.000 bis 6.000 Euro; soll es eine Massivgarage sein, mit 15.000 bis 25.000 Euro. Um das günstigste Angebot zu ermitteln, vergleichen Sie die Preise einzelner Anbieter.

     

    Garage oder Carport?
      Vorteile Nachteile
    Garage
    • Erweiterbar
    • Rundumschutz gegen Witterung sowie Vandalismus
    • Langlebigkeit dank Fertigung aus Beton
    • Robust
    • Zusätzlicher Stauraum für Werkzeug, Sport- oder Spielgeräte 
    • Zusätzliche Lüftungsanlage nötig
    • Vor der Garage auf dem Grundstück fünf Meter Platz vorgeschrieben
    • Bei zu intensiver Feuchtigkeitsbildung Korrosion am Fahrzeug möglich
    • Teurer 
    Carport
    • Kein Garagentor, daher keine Platzvorgabe
    • Günstiger
    • Einfacher, schneller Umbau
    • Schutz vor Niederschlag
    • Schnelleres Trocknen Ihres Fahrzeugs dank effektiver Luftzirkulation
    • Kein zusätzliches Belüftungssystem nötig
    • Unabhängigkeit bei der Überdachung der gewünschten Fläche 
    • Weder Schutz vor Diebstahl noch vor Vandalismus oder Marderschäden
    • Kein Schutz vor Pollenflug, Schmutz oder Staub
    Elektrisches Garagentor von außen
    Am komfortabelsten sind Garagen mit platzsparenden Rolltoren.
      Unser Tipp:

    Wenn Sie eine Garage kaufen, müssen Sie diverse Faktoren berücksichtigen, richtige Materialien, Bauweisen und Modelle wählen, dazu den Platz richtig einschätzen. Um sich dabei nicht zu verkalkulieren, entscheiden Sie all das gemeinsam mit einem Experten – den Sie wiederum gemeinsam mit uns finden. Schließlich möchten Sie Vertrauen aufbauen, einen Fachmann gegenüber haben, der Ihre individuellen Ideen kennt und im Blick hat. Daher informieren Sie uns vorab über Ihre Garagenpläne. Kostenlos und unverbindlich* bekommen Sie danach bis zu drei Fachbetriebe aus Ihrer Umgebung vorgeschlagen, von denen Sie den für Sie passendsten auswählen. Das gibt Sicherheit, wenn Sie Ihre neue Garage kaufen.

    * Der Service ist für Sie komplett kostenfrei und unverbindlich. Wir finanzieren den Service über die Provision unserer Partner.

    Bildquellen:
    © be Around GmbH
    © concept_w - AdobeStock
    © KB3 - Fotolia
    © mariesacha - AdobeStock