Finde Singles in deiner Nähe

Ich bin
Ich suche

Flaute im Bett? So kommt wieder Stimmung auf!

Paar liegt eng umschlungen im Bett

Das Liebesleben war zu Anfang der Beziehung galaktisch. Ihr konntet euch sehr gut aufeinander einstellen und so eurer Liebe das gewisse i-Tüpfelchen verleihen. Hingebungsvolle Zärtlichkeiten, romantische Augenblicke und ein perfektes Liebesleben gehörten zu eurem Alltag. Und an keinem Wochenende durften wertvolle Momente im Bett fehlen. Seit einiger Zeit könnt ihr jedoch nur noch in Erinnerungen schwelgen, wenn es um gemeinsame Höhepunkte geht.

Keine Angst: Eine kurze Sex-Pause stellt überhaupt keine Gefahr für eure Beziehung dar. Jetzt ist es einfach wichtig die Lust wieder neu zu entdecken und die Stimmung anzuheben. Das geht mit verschiedenen Methoden. So sagt man, CBD belebt das Sex-Leben. Überdies gibt es weitere Maßnahmen, die viele Paare bereits sehr erfolgreich anwenden. 

Stimmungsvolles Schlafzimmer für besondere Momente

So skurril es klingen mag, aber eine Flaute im Bett hängt oft mit der Einrichtung zusammen. Zu Anfang einer Beziehung spielt diese keine tragende Rolle. Paare wollen dann einfach zusammen sein und empfinden das Neue in ihrem Leben als äußerst spannend.

Mit der Zeit wird uns unser Gegenüber jedoch immer vertrauter, das Mysteriöse fällt weg und das trifft auch auf unser Schlafzimmer zu. Liegen Paare abends im Bett vor dem Fernseher oder spielen nebeneinander am Smartphone, dann sind das echte Stimmungskiller.

Hier ist ein gewisses Feingefühl gefragt: Lieber also das Schlafzimmer stimmungsvoll einrichten. Kerzen aufstellen, eine leise Musik einschalten und sich einen Hauch von Erotik zaubern. Das Glas Champagner und Rosenblütenblätter auf dem Bettüberwurf dürfen ebenso nicht fehlen.

Abwechslung statt kompletter Routine

Ist dein Traummann oder deine Traumfrau irgendwie nicht mehr so interessant wie am Anfang? Eigentlich sehnst du dich nach einer intimen Begegnung mit deiner großen Liebe. Kommt es jedoch dazu, hast du plötzlich keine Lust mehr? Die Ursache dafür liegt meistens an Routine. Eine durchgetaktete Tagesstruktur verhindert ein lebhaftes Miteinander. Alles droht einzuschlafen. Das ist dir sicherlich auch aus dem Alltag bekannt.

Schaust du einen Film zum ersten Mal, findest du ihn toll und willst ihn vielleicht noch ein zweites Mal ausleihen. Je häufiger du ihn anschaust, desto uninteressanter wird er für dich. Irgendwann schenkst du ihm keine Beachtung mehr, bis du ihn gar nicht mehr ansiehst.

Ähnlich verhält sich das in Beziehungen. Beliefere den Film eures Miteinanders also immer wieder mit neuem Material. Lasst keine Gewohnheit aufkommen, macht zwischendurch etwas Verrücktes. Vor allen Dingen euer intimes Miteinander sollte immer wieder die Frage enthalten, was ihr vielleicht noch nicht getan und worauf ihr Lust habt.

Versucht ein Partnerspiel, bei welchem ihr eure Vorlieben besser kennen lernt und seid offen für neue Liebesspiele. Immer wieder dieselben Abläufe zu erleben, kann bereits beim Gedanken daran ermüden. Bei euch muss die Abwechslung die Regel sein.

Einfach mal aufeinander eingehen

Was am Anfang einer Liebesbeziehung unbedingt dazu gehört, scheint im Verlauf derselben gänzlich verloren zu gehen. Vielleicht hast du auch schon bemerkt, dass du dir weniger Gedanken über die Wünsche und Sehnsüchte deines Partners machst.

Du gibst dir nicht mehr so viel Mühe für ihn, weil sein Dasein für dich selbstverständlich geworden ist. Diese Lustlosigkeit und das geringe Interesse am Gegenüber sind häufig beidseitig und so schläft auch das Sex-Leben immer mehr ein. Wenn ihr diesen Umstand zu spät bemerkt, kann das schwerwiegende Konsequenzen haben wie etwa eine Trennung.

Stimmt euch aufeinander ein, indem ihr euer Vorspiel ausdehnt. Lange Massagen können bereits das Lustzentrum anregen und darüber hinaus sind sie sehr wohltuend. Akzeptiert dabei auch, dass es nicht immer zu Sex kommen muss. Auch eine Massage und das zärtliche Streicheln bauen wieder eine Nähe zum Partner auf.

Übrigens: Wenn ihr in dieser Situation länger aufeinander wartet und in der Zwischenphase lernt, euch mit den Augen und der Seele statt mit den Händen zu streicheln, kommt das auch eurem Sex-Leben entgegen.

Die Ursache liegt woanders? Das Gespräch suchen!

Hinter einer Liebespause liegt manchmal mehr als nur keine Zeit und Power für ein befriedigendes Liebesleben. Erwartungshaltung bildet eine der Komponenten, die wie eine Barriere zum Glück wirkt. Erhoffst du dir von deinem Partner einen bestimmten Schritt im Bett und er tritt einfach nicht in Aktion? Oder glaubst du vielleicht, dass du den Sehnsüchten deines Partners nicht gerecht wirst und ihn im Bett nicht glücklich machen kannst? All diese Themen solltet ihr miteinander besprechen.

Eine gute Kommunikation zwischen euch bildet einen Grundstein für eine dauerhaft funktionierende Beziehung. Bei all den möglichen Gesprächsthemen ist es jedoch wichtig, nicht zu sehr vom Thema abzuschweifen. Außerdem gelten gewisse Tabus, über die du in keiner Liebesbeziehung sprechen solltest. Halte dich unbedingt daran, um weiterhin für Sie oder Ihn attraktiv zu bleiben.

Wenn sich der Partner gehen lässt

Am Anfang seid ihr euch noch in eleganter Kleidung begegnet. Wann immer ihr ein Treffen ausgemacht habt, war vorab ein aufwändiges Styling angesagt. Schnell noch die Haare gelen oder die Fingernägel lackieren und dann ab zum nächsten wunderschönen Date. So sah euer Miteinander aus. Bereits nach kurzer Zeit kam ein großes Vertrauen auf und schnell war klar, ihr zieht zusammen.

Dieser Umzug in eine gemeinsame Wohnung fühlte sich am Anfang komplett richtig an. Nach einer Weile habt ihr euch jedoch immer mehr gehen lassen. Was mit einem anderen Outfit begann, setzte sich im Haushalt fort. An den ersten Tagen hat dir dein Partner das Frühstück ans Bett gebracht, jetzt steht er erst am Mittag auf.

Oder: Anfänglich hast du den Abwasch gemacht, jetzt bleibt ständig etwas liegen. Diese Gleichgültigkeit in Partnerschaften zeigt indirekt auf, dass ihr euch nicht mehr so wichtig seid. Bemüht euch daher immer um einander, um die Liebe zu erhalten und zur Erotik beizutragen.

Einfach mal relaxen

Der Alltag steckt voller Herausforderungen. Dann greift Stress um sich und ihr habt den Kopf nicht füreinander frei. An Sex ist ohnehin nicht mehr zu denken.

Dann heißt es: Einfach mal innerlich zur Ruhe kommen. Nehmt euch in die Arme, nehmt euch gegenseitig ernst, schätzt euch für eure Einzigartigkeit und bucht ein Wellness-Wochenende im Hotel eurer Wahl.

Weniger Geld zur Verfügung? Wie wäre es mit einem leckeren Dinner Zuhause? Dieses könnt ihr gemeinsam zubereiten, euch in Schale schmeißen und sehen, was der Abend so alles bringt.

Bildnachweis:https://unsplash.com/photos/F0ZiHWliGGM

Finde Singles in deiner Nähe

Ich bin
Ich suche