Telefonsex – Warum Männer auf diese Art von Erotik stehen

Rote Telefonhörer liegen aufeinander und deuten Sex an

Telefonsex, oder besser ausgedrückt, der erotische Flirt am Telefon, ist wohl so alt wie die Erfindung des Fernsprechers selbst. Fantasie und Nähe kann tatsächlich via Telefon übermittelt werden. Dabei stellen Psychologen immer wieder fest, dass mehr Männer als Frauen diese Art von Liebesspiel in Anspruch nehmen.

Warum der erotische Austausch am Telefon, liegt auf der Hand. Am Telefon braucht man nur das von sich preiszugeben, was man möchte. Name und Alter können dabei rein erfunden sein. Viele empfinden das intime Telefonat gerade wegen der Anonymität einfach als praktisch und als angenehm. Kurz zwischen Büro und Haushalt die wildesten Träume, Fantasien und Wünsche ausleben, ohne sich gleich binden zu müssen, ist eine heiße Versuchung, welcher Mann kaum widerstehen kann.

„Es ist mit einem echten Quickie zu vergleichen“, erklärt uns Manfred, welcher zugibt, dass er seiner Partnerin zuhause einfach nicht alle seiner, teilweise etwas derben, Fantasien zumuten möchte. „Dadurch erlebe ich Dinge, welche ich mit einer sehr vertrauten Person mich nicht auszuprobieren traue. Der Film, welcher vor meinem inneren Auge dabei abläuft ist gigantisch. Sicher, ich fühle mich dabei teilweise sehr schmutzig, aber genau dieses Gefühl turnt mich an und bringt mich letztlich zum Höhepunkt.“

Was sind das für Männertypen und vor allem, nach was suchen Sie genau?

Vier Dinge, welche Männer am erotischen Talk mit einer Frau oder einem Mann faszinieren:

  • Mann bleibt, wenn man möchte, anonym und kann den Akt im stillen Kämmerlein von Zuhause aus praktizieren.
  • Sexspiele, welche man immer schon mal ausprobieren wollte, darf der Mann wenigstens verbal am Telefon als heißes, inniges Kopfkino erleben. So kann er herausfinden, ob dies auch in echt etwas für ihn wären.
  • Eine gut laufende Beziehung braucht doch nebenher keinen Telefonsex. Oder vielleicht doch? Manche Männer gönnen sich als kleines Appetithäppchen die erotische Dame am Telefon. Mit ihr spielen sie bestimmte Träume durch und leben diese dann, total angeturnt, zu Hause mit ihrer Liebsten aus.
  • Single-Männer greifen gerne zu dieser Option. Die schnelle Liebe hilft, sich zu entspannen und stärkt das männliche Ego ungemein.

Telefonsex mit der eigenen Partnerin: Auffrischung für die Beziehung oder Entfremdung?

Im Alltag herrscht viel Hektik, beide sind bis spät nachmittags, manchmal sogar bis tief in die Abendstunden beruflich unterwegs — da kommt der Sex sowie zärtliche Berührungen manchmal etwas zu kurz. Was tun, wenn Mann und Frau mittags für ein Schäferstündchen bereit wären, aber leider keine Zeit finden diesen Wunsch mit dem Partner vor Ort auszuleben? Bevor die Beziehung einen Knacks bekommt, wählen Pärchen gerne Telefonsex als Ersatz fürs Echte.

Die erotische Verabredung am Telefon kann durchaus prickelnd sein

Der Telefonquickie

Vielfach verschwinden sie in ihrer allzu kurzen Mittagspause oder zu einer anderen verabredeten Zeit auf das stille Örtchen oder in einen anderen unbelegten Raum und tauschen so mit ihrem Schatz telefonisch prickende Gelüste und Sehnsüchte aus.

Tina beschreibt es so: „Gegen 13:00 Uhr mittags verziehe ich mich kurz in ein leerstehendes Nebenbüro, dunkle den Raum etwas ab, sperre die Tür zu und greife zu meinem Handy, um David anzurufen. Meist habe ich mir morgens schon heiße Klamotten eingepackt, welche Davids Geschmack entsprechen. Diese trage ich während unseres heißen Telefonats. Da kommt es schon einmal vor, dass David sich wünscht, dass ich laut an meinen Strumpfhaltern rumspiele oder während des feuchten Telefonats selbst bei mir Hand anlege – was er natürlich umgekehrt bei sich auch tut. So erreichen wir den Höhepunkt gemeinsam und haben danach wirklich das Gefühl, uns trotz Entfernung sehr nahe gewesen zu sein.“

Dieser erotische Telefonquickie zwischen durch kann eine Beziehung durch aus beflügeln, meinen Experten, welche der Ansicht sind, dass die Liebe am Telefon, die Partnerschaft glücklich und gesund halten kann.

Allerdings räumen diese auch Folgendes ein: Wer als Paar nur noch darauf zurückgreift, hat irgendwann ein großes Problem. Nämlich dann, wenn Zuhause im Schlafzimmer rein gar nichts mehr läuft und man sich außer den sinnlichen Telefonsexminütchen nichts mehr zu sagen hat. An dieser Stelle sollten sich Mann und Frau dringend zusammensetzen und offen über ihre Beziehung sprechen.

Ansonsten ist das erotische Miteinander am Telefon eine wahrhaft begrüßenswerte Abwechslung, welche gerade in Corona-Zeiten, immer mehr Zulauf erfährt.

„Sex ist sehr unkompliziert, wenn man von keinem Komplex, sondern von einem Bedürfnis geleitet wird.“ (Georges Simenon)

Bildnachweis: iStock-673663372; Depositphotos_50516679_l-2015

Finden Sie Singles in Ihrer Nähe

Ich bin
Ich suche