RTL News>News>

Zwischenfall bei EZB-Pressekonferenz: Femen-Aktivistin schockt Draghi

Zwischenfall bei EZB-Pressekonferenz: Femen-Aktivistin schockt Draghi

"Stoppt die EZB-Diktatur"

Schock-Moment für Mario Draghi: Ausgerechnet in der extrem gesicherten Europäischen Zentralbank (EZB) ist Europas oberster Währungshüter von einer Femen-Aktivistin aus dem Konzept gebracht worden. Gerade als der Italiener die Zinsentscheidung der Notenbank vor Journalisten erläutern will, sprang die junge Frau der Aktivistinnengruppe aufs Podium, bewarf Draghi mit Flugblättern und Konfetti und rief laut auf Englisch "Stoppt die EZB-Diktatur".

Femen-Aktivistin bringt Mario Draghi aus dem Konzept
Bei der EZB-Pressekonferenz springt eine Femen-Aktivistin aufs Podium und schockt Mario Draghi.
REUTERS, KAI PFAFFENBACH

Auf ihrem schwarzen T-Shirt prangte die vulgäre englische Aufschrift: "End the ECB Dick-Tatorship". Die aus der Ukraine stammende Gruppe Femen zeigte sich bei Twitter für den Zwischenfall verantwortlich. Sie kämpft - meist mit nackten Brüsten - immer wieder für Frauenrechte und gegen Sexismus.

Aktivistin aus Hamburg

Personenschützer führten Draghi umgehend aus dem Raum, die Frau wurde indes festgehalten und abgeführt. Nach einer kurzen Unterbrechung setzte Draghi seine Ausführungen fort. Wie die Frau in das Gebäude gelangt war, konnte die EZB nicht beantworten.

Nach Angaben der Frankfurter Polizei handelt es sich um eine 21 Jahre alte politische Aktivistin aus Hamburg.