Zweiter 'Vatileaks'-Prozess: Bewährungsstrafe

16. Februar 2016 - 12:22 Uhr

In der 'Vatileaks'-Affäre ist der Computertechniker Claudio Sciarpelletti (48) zu einer zweimonatigen Bewährungsstrafe verurteilt worden. Das Tribunal des Vatikans befand ihn der Beihilfe bei dem schweren Diebstahl von Vatikan-Dokumenten durch den bereits verurteilten Kammerdiener des Papstes, Paolo Gabriele, schuldig.

Die Strafe wird für fünf Jahre zur Bewährung ausgesetzt, in denen sich der Programmierer keines weiteren Vergehens schuldig machen darf. Das eigentliche Strafmaß von vier Monaten wurde verringert, weil der Programmierer unbescholten war und bei den Ermittlungen kooperierte.