RTL News>News>

Zwei Tote nach Familienstreit im hessischen Hofgeismar

Mutter und Sohn sterben - Vater schwer verletzt

Zwei Tote nach Familienstreit im hessischen Hofgeismar

13.09.2019, Hessen, Hofgeismar: Ein Bestatter schiebt einen Sarg auf einem Fahrgestell in ein Fahrzeug an einem Grundstück. Bei einer gewalttätigen Auseinandersetzung in Nordhessen sind am Freitag zwei Menschen ums Leben gekommen. Zu Motiv und Ablauf
Zwei Tote nach körperlicher Auseinandersetzung
spf fgj, dpa, Swen Pförtner

Eltern und ihr Sohn gingen wohl aufeinander los

Ein Familienstreit in Hofgeismar in Hessen endet tödlich. Nach ersten Erkenntnissen sind Mutter (60), Vater (62) und Sohn (32) mit einem spitzen Gegenstand aufeinander losgegangen. Die Frau und der 32-Jährige sind tot, der Vater ist schwer verletzt und schwebt noch in Lebensgefahr.

Mutter starb im Wohnhaus in Carlsdorf

"Wir gehen davon aus, dass es sich um eine Familientragödie handelt", teilte ein Sprecher der Polizei mit. Zu Motiv und Ablauf der Tat macht die Polizei auf Anfrage von RTL.de derzeit keine Angaben.

Wie ein Sprecher mitteilt, war am Freitag ein Notruf aus dem Einfamilienhaus im Hofgeismarer Ortsteil Carlsdorf abgesetzt worden. Es seien "aus der Familie heraus" Streitigkeiten gemeldet worden.

Beim Eintreffen fanden die Beamten die Schwerverletzten. Die 60-Jährige starb vor Ort. Die Rettungskräfte konnten ihr nicht mehr helfen. Vater und Sohn wurden in Krankenhäuser gebracht. Der 32-Jährige sei in der Klinik ebenfalls an seinen Verletzungen gestorben.

Vater, Mutter und Sohn lebten in dem Haus allein

Wer wen verletzte, ist noch unklar. "Es gibt aber keine Hinweise, dass andere Personen an der Auseinandersetzung beteiligt gewesen sind", erklärte die Polizei. Vater, Mutter und Sohn hätten in dem Haus allein gelebt. Kriminalpolizei und Spurensicherung untersuchten den Tatort.

Die Ermittlungen gestalteten sich schwierig, weil kein Beteiligter vernommen werden konnte. Es gebe jedoch Verletzungen durch "scharfe Gewalt", Tatwaffe könne beispielsweise ein Messer sein. Die Obduktion müsse solche Fragen klären. Diese sollte aber nicht mehr am Freitag stattfinden.