Entwurf des Landwirtschaftsministeriums

Für Hunde soll es eine Gassi-Pflicht geben

Hunde brauchen Auslauf! Das soll jetzt auch in einer neuen Hundeverordnung des Bundeslandwirtschaftsministeriums festgeschrieben werden.
© TVNOW / © Bonne Compagnie

19. August 2020 - 10:37 Uhr

Mindestens zweimal am Tag Gassi gehen

Hunde brauchen Auslauf! Das soll jetzt auch in einer neuen Hundeverordnung des Bundeslandwirtschaftsministeriums festgeschrieben werden. So müssen Hundebesitzer ihren Hund nach Willen des Ministeriums in Zukunft mindestens zweimal am Tag Gassi führen. Der Verordnungsentwurf des Bundeslandwirtschaftsministeriums liegt RTL vor. Zunächst hatte die "Rheinische Post" berichtet.

Für Hundehalter und für Züchter sollen künftig strengere Regeln gelten. Außerdem will die Bundesregierung den Tierschutz für den Transport von Nutztieren verbessern.

Und das plant das Ministerium konkret für die Hundehaltung:

  • Ein Hund soll mindestens zweimal täglich für mindestens eine Stunde an die Luft, und zwar außerhalb eines Zwingers.
  • Der Hund darf nicht alleine gelassen werden: "Mehrmals täglich" müsse sich jemand um das Tier kümmern.
  • Hunde an der Kette zu halten, soll ganz verboten werden.
  • Hundeausstellungen mit völlig überzüchteten Tieren, die dadurch Qualen erleiden und sich nicht mehr artgerecht verhalten,  sollen verboten werden.
  • Hundezüchter sollen nur noch maximal drei Hündinnen mit Welpen gleichzeitig betreuen dürfen.
  • Für die Wurfkisten gibt es neue Vorschriften, was Größe und Temperatur betrifft. Welpen sollen es in den ersten beiden Lebenswochen mindestens 18 Grad warm haben und sollen mindestens einmal täglich Auslauf bekommen.
  • Für Nutztiere sieht die neue Verordnung vor, dass Transporte innerhalb von Deutschland viereinhalb Stunden nicht mehr übersteigen dürfen, "wenn nicht sichergestellt ist, dass zu jedem Zeitpunkt während der Beförderung in dem Bereich, in dem sich die Tiere während des Transportes aufhalten, eine Temperatur von nicht mehr als 30 Grad herrscht".

„Haustiere sind keine Kuscheltiere – ihre Bedürfnisse müssen berücksichtigt werden,“ so Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner zu RTL. Es gelte, eine artgerechte Haltung von Hunden sicherzustellen. Etwa, dass sie genug Bewegung bekommen und nicht zu lang alleingelassen werden. „Die Anforderungen an ihre Haltung passen wir nun an Empfehlungen von Experten an. Damit sorgen wir für eine Verbesserung des Tierschutzes und des Tierwohls.“

Noch mehr Politik-News in unserer Videoplaylist

​Spannende Hintergrund-Reportagen zu gesellschaftspolitischen Themen wie Gesundheit, Schule oder natürlich auch zu aktuellen Corona-Maßnahmen, sowie interessante Interviews mit Politikern – das alles finden Sie in unserer Video-Playlist.

Politiker-Interviews im "Frühstart"

In der Interview-Reihe "Frühstart" treffen wir täglich spannende Gesprächspartner aus der Politik. In unserer Videoplaylist können Sie sich die Video-Interviews ansehen.