Zwei neue Corona-Infizierte in Hamburg

Eine Person wäscht sich die Hände mit fließendem Wasser und Seife. Foto: Marijan Murat/dpa/Archivbild
© deutsche presse agentur

17. Juni 2020 - 11:30 Uhr

Die Zahl der nachweislich Corona-Infizierten in Hamburg ist seit Dienstag um 2 Fälle auf 5150 gestiegen. Das teilte die Gesundheitsbehörde am Mittwoch auf ihrer Homepage mit. Nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) werden rund 4800 der seit Beginn der Pandemie positiv auf das Sars-CoV-2-Virus Getesteten inzwischen als genesen betrachtet.

Die Zahl der Toten in Hamburg gab das RKI mit 257 an, zwei mehr als am Vortag. Laut Institut für Rechtsmedizin am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf sind in Hamburg bislang 228 Menschen an einer Sars-CoV-2-Infektion gestorben. Den Angaben zufolge wurden am Dienstag 26 Corona-Infizierte aus der Stadt und dem Umland stationär in Hamburger Krankenhäusern behandelt, davon 12 auf Intensivstationen.

Mit 1,4 Neuinfizierten pro 100.000 Einwohnern in den vergangenen sieben Tagen liegt der Wert weit unter dem Grenzwert von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner, ab dem der Senat über erneute Einschränkungen zur Eindämmung der Pandemie beraten müsste. Das wäre erst bei 900 Neuinfektionen binnen sieben Tagen der Fall.

Quelle: DPA